© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 01. November 2003


Hurtig Kinder, kommt zu Tisch
Alte Verse und Sprüche aus Großmutters Zeiten neu belebt

Leicht flattert das Tuch an der Wäscheleine im Wind. Vergilbt sind die Farben, nur noch schwach die Stickerei zu entziffern: "Fünf waren geladen, zehn sind gekommen. Gieß Wasser zur Suppe, heiß' sie willkommen". Was heute ein Wischlappen ist, hat die Großmutter einst liebevoll bestickt. Aber nicht nur das Handarbeitsstück der inzwischen Verstorbenen wird achtlos behandelt, auch der eingestickte Spruch findet heute kein Gehör mehr. Mit der Großmutter starb nämlich auch das Wissen über die seit Generationen weitergegebenen Sprüche, die häufig wertvolle Weisheiten transportieren.

In der Hoffnung, den in Vergessenheit geratenen Versen wieder neues Leben einzuhauchen, hat der Kinderland Verlag nun ein kleines Büchlein mit "Tischsprüchen für Heim, Fahrt und Lager" herausgebracht. Über 300 Tischsprüche sowie 32 Bauern- und Erntedanklieder vereinigt der mit zahlreichen Bildern geschmackvoll illustrierte Band in sich. Als besondere Anlage ist die dekorative Schmuckkarte "Deutsche Leib- und Magengerichte" beigefügt.

Zwar kommt das Büchlein recht altmodisch daher - es sieht tatsächlich aus, als ob es noch zu Großmutters Kinderzeit entstand - vielleicht ist es aber gerade deswegen schon wieder etwas Besonderes. Die Sprücheauswahl ist auf jeden Fall einmalig, und wird nicht nur Kindern ein Kichern entlocken. In dem Sinne: "Krebse, Krötenbein und Fisch - hurtig, Kinder, kommt zu Tisch!" R. B.

"Tischsprüche für Heim, Fahrt und Lager", Kinderland Verlag, Raisdorf 2003, geb., zahlr. Zeichnungen, 126 Seiten, 13,50 Euro