© Preußische Allgemeine Zeitung / 20. Mai 2006

Bedenklicher Bestseller
Heilpraktiker Uwe Karstädt und Schauspieler Horst Janson über Homocystein

Manchmal erwecken Bestseller durchaus Neugier und man schaut sich ein Buch an, daß man vorher gar nicht zur Kenntnis genommen hat. Dies ist auch der Fall bei "Das Dreieck des Lebens" von Uwe Karstädt, das über zehn Wochen auf der Bestseller-Liste des "Spiegels" stand. Uwe Karstädt ist angeblich einer der führenden Heilpraktiker in Deutschland und hat nun zusammen mit dem beliebten und für seine 70 Jahre äußerst rüstigen Schauspieler Horst Janson besagten Bestseller auf den Markt gebracht.

Worum geht es? Das ist schnell erklärt: um Homocystein. Das ist eine Substanz, die im alltäglichen Stoffwechsel des Menschen vorkommt. Leider würden laut Uwe Karstädt Deutschlands Ärzte kaum etwas von der Wichtigkeit des Homocystein-Wertes wissen. Anhand dieses Wertes könne man Alzheimer, Darmkrebs, Diabetes, Herzinfarkt und andere Krankheiten schneller drohen sehen und durch das "Dreieck des Lebens" bekämpfen können.

Beim "Dreieck des Lebens" handelt es sich übrigens um eine Mischung aus den Vitaminen B 6, B 12 und Folsäure (auch als B 9 bekannt).

Diese, auf spezielle Weise gemischt, zu finden in einem Präparat (dessen US-amerikanische Bezugsquelle im Buch steht), würden zur Genesung und einem vitaleren Leben führen. Karstädts Lieblingssatz "Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen bin ich angehalten, meinen Lesern zu den von mir empfohlenen Produkten auch Alternativen zu bieten. Zum ,PowerQuickZap' gibt es wegen seiner Einzigartigkeit eigentlich keine Alternative."

Und Horst Janson? Der Kapitän von "Unter weißen Segeln" erzählt eigentlich nur, daß Karstädt sein Heilpraktiker sei und er ihm seine Gesundheit verdankte, da er sich voll auf den Rat dieses Mannes verlasse. Ansonsten berichtet er von seiner Karriere, seiner Familie und seinem Hobby, dem Segeln. Horst Jansons Erzählungen lesen sich angenehm und interessant, passen aber absolut nicht zu dem Rest. Letztendlich wirkt Janson wie ein vom Wunderheiler Umgarnter. Oder brauchte der Schauspieler, dessen Eigenheim in München Ende 2005 kurz vor der Zwangsversteigerung stand, einfach nur Geld?

Auch wenn Uwe Karstädt Interessantes zum Thema Ernährung und Krankheiten berichtet, so ist sein Buch immer dann, wenn er auf Homocystein und die entsprechenden Gesundheitspräparate zu sprechen kommt, äußerst unseriös. Am Ende sagt er selbst: "... entscheiden Sie als mündiger Bürger ganz allein." Bel

Uwe Karstädt: "Das Dreieck des Lebens", mit Sonderteil Horst Janson, Titan Verlag, München 2005, geb., 271 Seiten, 24,80 Euro, Best.-Nr. 5524


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren