09.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.03.07 / Altern als Erlebnis / Lustige Ratschläge zum Älterwerden

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 11-07 vom 17. März 2007

Altern als Erlebnis
Lustige Ratschläge zum Älterwerden

Die Bevölkerung wird immer älter, ein brisantes Thema, das die Gemüter erhitzt. Früher hat man geschmunzelt über die Ausdrücke Uhus (Unterhundertjährige), Selpies (Second Livepeople) oder Mumienpässe (Rentnerausweis). Und heute heißt es Seniorismus (überalterte Gesellschaft), eine Rentnerschwemme, die als eine Art Landplage daherkommt. Anstatt über das zukünftige Miteinander der Generationen nachzudenken, werden Statistiken bemüht, um über schrumpfende Regionen und Bevölkerungszahlen zu informieren. Genau dieses Themas hat sich Hannelore Krollpfeiffer in ihrem Buch "Endlich alt - und gar nicht weise" angenommen. Mal ernst und mal heiter erzählt sie ihre Ansichten und Einsichten zum Älterwerden. Hier eine Textprobe: "Und plötzlich ist der Mensch alt. Wer hätte das gedacht? Ich vergleiche mich gern mit einem alten Auto. Die Karre läuft noch, mit etlichen Ersatzteilen, mal geht dies kaputt, mal bockt es dort. Irgendwie wartet der Besitzer darauf, daß der Veteran zusammenbricht. Andererseits hält der Wagen auch auf weiteren Strecken noch ganz tapfer durch, wenn er auch mit Verzögerung anspringt und gelegentlich Öl verliert. Nein, das Auto ist noch nicht wirklich schrottreif. Man muß nur ein bißchen drauf aufpassen und darf keine Höchstleistungen mehr von ihm verlangen."

Es sind wunderbare Kapitel über Silvesterpartys, die daneben gehen, darüber wie die Autorin sich mit 70 in ein hochkarätiges Hotel einquartiert und ganz für sich allein das Silvesterdinner genossen hat. Zum Schmunzeln ist auch, wenn sie ihre Leser auffordert: "Kinder lügt doch ein bißchen." Natürlich nicht, wenn es um wirklich wichtige Dinge geht. Aber muß man der Freundin wirklich schonungslos sagen, daß der neu erstandene Faltenrock der Figur nicht gerade schmeichelt? Dann die guten Ratschläge im Alter, in puncto Krankheiten. Ob es sich um künstliche Hüftgelenke, Zahnersatz, Verödung von Krampfadern oder Arthrose handelt - sie kommen kistenweise. In dem Kapitel, warum man das Alleinsein lernen sollte, gibt Hannelore Krollpfeiffer so manchen praktischen Ratschlag. Denn allein sein und einsam sein ist ja schließlich nicht dasselbe.

Ein rundum gelungenes Buch über das Älterwerden. Es zeigt Perspektiven auf, wie Jung und Alt auch in Zukunft weiterhin miteinander auskommen können. Fazit: Werden Sie schön alt und vergessen Sie vor allem nicht den Spaß dabei, denn das Alter ist keine Krankheit, sondern ein Erlebnis. Barbara Mußfeldt

Hannelore Krollpfeiffer: "Endlich alt - und gar nicht weise", dtv Verlag, München, brosch., 159 Seiten, 8,50 Euro, Best.-Nr. 6092


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren