07.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
19.05.07 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 20-07 vom 19. Mai 2007

Aus den Heimatkreisen

ANGERBURG

Kreisvertreter: Kurt-Werner Sadowski. Geschäftsstelle und Archiv: Bärbel Lehmann, Telefon (0 42 61) 80 14, Am Schloßberg 6, 27356 Rotenburg (Wümme)

10. Angerburger Heimattreffen in Güstrow - In diesem Jahr treffen sich die Angerburger und deren Freunde zum zehnten Mal in der schönen Barlachstadt Güstrow. Am 23./24. Juni 2007 im Bürgerhaus, Sonnenplatz 1, nahe dem Stadtzentrum, wollen wir uns versammeln und uns gemeinsam an unsere Heimat und alles erinnern, was wir in den Jahren danach erlebt haben. Dazu sind Sie, Ihre Verwandten und Bekannten sehr herzlich eingeladen. An beiden Tagen ist der Saal ab 10 Uhr geöffnet, und es werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Am Sonnabend, dem 23. Juni, wird ein Ausflug zum Gestüt nach Ganschow angeboten. Die Kosten für den Bus mit Führung durch das Gestüt und Vorstellung wertvoller Zuchtpferde mit Trakehner Abstammung einschließlich Kaffee und Kuchen betragen 12 Euro. Der Bus fährt pünktlich um 13.30 Uhr in der Nähe des Bürgerhauses ab. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige schriftliche Anmeldung mit Anzahl der teilnehmenden Personen bis zum 16. Juni an Karin und Günther Büttner, Pustekowstraße 29, 18273 Güstrow, erforderlich. Um 20 Uhr findet im Bürgerhaus ein Heimatabend mit Hans Todt statt. Am Sonntag, 24. Juni, findet um 10 Uhr im Dom zu Güstrow ein evangelischer Gottesdienst statt. Um 11.30 Uhr treffen sich alle Besucher zu einer Feierstunde im Bürgerhaus. Anschließend geselliges Beisammensein und Mittagessen im Bürgerhaus. Zimmer vermittelt die Güstrow-Information, Domstraße 19, 18273 Güstrow, Urlaubs-Hotline, Telefon (018 05) 68 10 68, Fax (0 38 43) 68 20 79.

 

FISCHHAUSEN

Kreisvertreter: Wolfgang Sopha, Geschäftsstelle: Fahltskamp 30, 25421 Pinneberg, Tel.: (0 41 01) 2 20 37 (Di. und Mi., 9 bis 12 Uhr, Do. 14 bis 17 Uhr), Postfach 17 32, 25407 Pinneberg, E-Mail: Geschaeftsstelle@kreis-fischhausen.de

Internationaler Museumstag - Zum ersten Mal nimmt die Kreisgemeinschaft an dem internationalen Museumstag am 20. Mai 2007 mit einer Sonderausstellung teil. Gezeigt werden Farbfotos von Wand- und Deckenmalereien der Burg Lochstedt, welche 1942 / 43 noch aufgenommen wurden. Die Bilder sind uns von dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München zur Verfügung gestellt worden. Ebenfalls warten eine Rallye, ein interessanter Bücherstand sowie ein Pillkaller auf Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Geöffnet ist unser Samlandmuseum am 20. Mai von 13 bis 18 Uhr. Sie finden uns im Fahltskamp 30, 25421 Pinneberg, Telefon (0 41 01) 2 20 37.

 

GUMBINNEN

Kreisvertreter: Eckard Steiner, Schöne Aussicht 35, 65510 Idstein / Taunus, Telefon (0 61 26) 41 73, E-Mail: eck.steiner@ pcvos.com, Internet: www.kreis-gumbinnen.de

Treffen der ehemaligen Lagerinsassen von Roßlinde / Brakupönen - Zu einem Treffen werden alle ehemaligen Insassen des Lagers Roßlinde / Brakupönen, am Freitag, dem 29. Juni 2007, 11 Uhr, bei Manfred Bethke, Obere Dorfstraße 3, 04653 Narsdorf, Telefon (0 34 34) 66 10 15, herzlich eingeladen. Auskünfte erteilt auch Günter Bürger, Klettenstraße 40, 04329 Leipzig, Telefon (0 34 12) 51 59 53.

 

LÖTZEN

Kreisvertreter: Erhard Kawlath, Dorfstraße 48, 24536 Neumünster, Telefon (0 43 21) 52 90 27

Sonderreise nach Rhein (Ryn) - Sonntag, 6. bis Mittwoch, 20. Juni, 11 Tage / 10 Übernachtungen - Schneidemühl (1x), Rhein (7x), Danzig (1x), Stettin (1x). 10. Juni: Abreise 7 Uhr ab Bochum mit Zusteigemöglichkeiten in Dortmund, Bielefeld, Hannover, Berlin-Schönefeld und direkt vor dem Grenzübergang. Abendessen und Übernachtung im Hotel Gromada, Schneidemühl. 11. Juni: Weiterreise über Bromberg, Graudenz, Osterode nach Rhein. Einquartierung, Abendessen und Übernachtung. 12. Juni: Ausflug nach Nikolaiken mit anschließende Schiffsfahrt auf dem Spirdingsee. 13. Juni: Der Tag steht zur freien Verfügung. 14. Juni: Ausflug nach Lötzen und Angerburg. 15. Juni: Der Tag steht zur freien Verfügung. Der Busfahrer hat seinen gesetzlich vorgeschriebenen turnusmäßigen freien Tag. 16. Juni: Ausflug nach Sensburg und Allenstein. 17. Juni: Ausflug über Arys nach Lyck. 18. Juni: Nach dem Frühstück Abreise Richtung Maldeuten. Möglichkeit zur Schiffsfahrt auf dem Oberlandkanal bis Elbing, über Marienburg (Fotostop) fährt der Bus weiter nach Danzig. Einquartierung, Abendessen und Übernachtung. 19. Juni: Nach einer kurzen Stadtbesichtigung von Danzig weiterreise über Lauenburg, Stolp, Köslin nach Stettin. Abendessen und Übernachtung im Hotel Radisson. 20. Juni: Heimreise auf der Strecke der Hinreise. Programmänderungen vorbehalten. Reisepreis pro Person bei Übernachtung im DZ / HP, Ausflüge laut Programm 761 Euro (bei mindestens 25 Teilnehmern), EZ-Zuschlag 135 Euro. Es wird allen Teilnehmern der Abschluß einer Auslandskrankenversicherung empfohlen. Diese kann auch beim Reiseveranstalter abgeschlossen werden. Jeder Reiseteilnehmer benötigt einen noch über das Reiseende hinaus sechs Monate gültigen Reisepaß, oder einen noch über das Reiseende hinaus sechs Monate gültigen Personalausweis. Für Reisegäste, die mit der Bahn zum Zustiegsort fahren, bietet das Reiseunternehmen stark ermäßigte Fahrkarten an. Nähere Auskünfte erteilt Gertrud Haas, Friedrichstraße 28, 44581 Castrop-Rauxel, Telefon (0 23 05) 7 94 57.

 

OSTERODE

Kreisvertreter: Dieter Gasser, Friedrich-Lamp-Str. 8, 24306 Plön, Tel. (0 45 22) 59 35 80. Geschäftsst.: Martin-Luther-Platz 2, 37520 Osterode am Harz., Tel. (0 55 22) 91 98 70. KGOeV@t-online.de; Sprechstunde: Di. 9-12, Do. 14-17 Uhr.

Fahrt nach Gilgenburg und Umgebung - Gilgenburg im Kreis Osterode und Umgebung. Von Sonntag, 2. bis Sonntag, 16. September (15 Tage und 14 Übernachtungen). Wie in den vergangenen Jahren fahren wir auch in diesem Sommer wieder nach Ostpreußen. Zielort ist Gilgenburg. Wir wohnen dort im Hotel Inter Piast, einem sehr schön gelegenen Hotel in Kalborn, direkt am Großen Damrausee. Von dort aus kann man sehr gut alle Städte und Dörfer im Kreis Osterode erreichen. Wer zwischendurch ruhen und entspannen möchte, kann das im Bereich des Hotels oder am Hotelstrand tun. Die Fahrt beginnt in Essen-Überruhr. Zusteigemöglichkeiten entlang der Fahrtroute an den Autobahnraststätten nach Vereinbarung. Abfahrt in Essen um 6 Uhr nach Dortmund Hauptbahnhof / ZOB. Weiterfahrt über die BAB 2 in Richtung Recklinghausen - Hamm - Bielefeld - Hannover Hauptbahnhof / ZOB - Braunschweig - Magdeburger Börde - Berlin - Küstrin - Landsberg an der Warthe - Schneidemühl - Neustettin - Stolp - Lauenburg - Leba / Düne - Roßendorf - Heisternest - Jurata - Halbinsel Hela - Gotenhafen - Zoppot - Danzig - Cadinen - Frauenburg - Bartenstein - Rastenburg - Lötzen - Busrundfahrt um die Seenplatte - Wolfsschanze - Heiligenlinde - Angerburg - Schiffsfahrt von Lötzen nach Nikolaiken - Kruttinna - Ortelsburg - Hohenstein - Gilgenburg (Aufenthalt 8 Tage) - Rückfahrt über Soldau - Strasburg - Thorn - Hohensalza - Themessen - Gnesen - Posen - Schwiebus - Sternberg - Frankfurt / Oder - Braunschweig - Goslar - Osterode / Harz (Besuch des Hauptkreistreffens der Kreisgemeinschaft) - Essen. Fahrtkosten: 855 Euro pro Person im DZ, 955 Euro pro Person im EZ. In den Fahrtkosten sind enthalten: Vollpension (Frühstück, Mittag- und Abendessen), Ausnahmen: Getränke zu den Mahlzeiten und an der Bar. Verzehr an den BAB-Raststätten auf der Hin- und Rückfahrt, Fahrtkosten von und nach Essen, Ausnahmen: Benutzung von Mietwagen, Taxen und öffentlichen Verkehrsmitteln vor Ort. Zahlungen: Eine Anzahlung von 300 Euro pro Fahrtteilnehmer gilt als Bestätigung der schriftlichen Anmeldung. Restzahlung bis zum 16. Juli an Dieter Malter, Hinseler Hof 128´9 a, 45277 Essen, Telefon (02 01) 6 46 22 91, Fax (02 01) 6 46 22 91, Mobil (01 78) 6 58 21 62. Einzahlungen unter dem Kennwort "Fahrt 2007.3" auf das Konto: 13 29 200, BLZ: 360 50 105, Sparkasse Essen. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung und eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung werden empfohlen. Zu Ihrer Information: Das Regionaltreffen findet am Sonntag, 20. Mai 2007, 10 Uhr, in der Maximilianhalle / Maximilianpark, Alter Grenzweg 2, Hamm, statt. Fall Sie zum Regionaltreffen kommen, können Sie mich am Tisch "Gilgenburg" persönlich treffen.

 

SENSBURG

Kreisvertreter: Siegbert Nadolny, Wasserstr. 9, 32602 Vlotho, Tel. (0 57 33) 55 85. Geschäftsstelle: "Sensburger Zimmer", Stadtverwaltung Remscheid, Kreuzbergstr. 15, 42849 Remscheid.

11. Kirchspieltreffen Hoverbeck - Das 11. Kirchspieltreffen Hoverbeck fand zusammen mit dem 6. Ortstreffen Selbogen statt. Die besondere Atmosphäre des überdachten Innenhofs des Weinhauses zur Traube trug auch in diesem Jahr zu der guten Stimmung der Angereisten bei. über 90 Landsleute - aus der näheren Umgebung ebenso wie aus dem fernen Norden und Süden sowie Mitteldeutschland - hatten sich eingefunden und dafür zum Teil weite Anreisen in Kauf genommen. Man traf Freunde und Verwandte aber auch alte Bekannte aus der Heimat, die das Treffen in Unkel zum ersten Mal besuchten. Bei der Aufstellung zu den Erinnerungsfotos zeigte sich, daß die Selbonger Ortsgruppe auch in diesem Jahr fast ebenso groß war wie die Hoverbecker Kirchspielgruppe. Bei diesem Treffen gab es viel zu schabbern und man sang bekannte Weisen. Kirchspielvertreter Nikolaus v. Kettelhodt begrüßte die Anwesenden und verlas die Grüße des Kreisvertreters Siegbert Nadolny, der in seiner Grußbotschaft auf die Bedeutung dieser Treffen hinwies, die darin bestehe, die Heimat in den Herzen der Erlebnisgeneration zu bewahren und die Erinnerungen an die Heimat an die Nachkommen weiterzugeben. In einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmer der im letzten Jahr fern der Heimat verstorbenen Landsleute, stellvertretend für alle wurde Günter Pinarski aus Nikolaiken namentlich genannt, der zu dem vorjährigen Treffen noch Grüße übersandt hatte und im Sommer 2006 nach schwerer Krankheit verstarb. Nur wenig beachtet blieb bei dem Treffen leider das Jubiläum der Hoverbeck-Kirche, die vor 100 Jahren als evangelische Gemeindekirche der neu gegründeten Barranover / Hoverbeck-Gemeinde geweiht wurde. Nikolaus v. Kettelhodt informierte auch darüber, daß die bei dem vorjährigen Treffen angekündigte Neuauflage des für den Kreis Sensburg so wichtigen Buches von Karl Templin "Unsere masurische Heimat" inzwischen erschienen sei. Die vorbestellten Exemplare wurden bereits verschickt. Einige weitere Bücher sind noch verfügbar und können bei Martin Kostka, Straßburger Straße 35, 47475 Kamp-Lintfort, bestellt werden. Das nächste Treffen soll wiederum am selben Ort - in dem "Weinhaus zur Traube" - in Unkel am Rhein am 12. April 2008 stattfinden.

600 Jahre Dorf Fasten - Am Rande des Kirchspieltreffens Hoverbeck setzten sich die Teilnehmer aus dem Dorf Fasten zusammen und überlegten, wie im Blick auf das Jahr 2011 - Bestehen des Orts Fasten seit 600 Jahren - eine Chronik aus Dokumenten, Bildern und Geschichten auf Papier oder modernen Medien erstellt werden kann. Martin Kostka hat sich bereits in einer Internetpräsentation: www.fasten-kreis-sensburg.de oder www.faszen-ostpreussen.de erste Gedanken gemacht und freut sich über jede Anregung, die dazu beitragen kann, die Geschichte und Entwicklung des Dorfes Fasten darzustellen. Nicht zuletzt die abnehmende Anzahl der Teilnehmer des Kirchspieltreffens Hoverbeck und anderer Heimattreffen sowie das Aussterben der Erlebnisgeneration macht die Erstellung und Darbietung heimatlicher Dokumentationen für die nachkommenden Generationen - Kinder und Enkelkinder - erforderlich. Martin Kostka, Straßburger Straße 35, 47475 Kamp-Lintfort, Telefon (0 28 42) 38 08.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren