07.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
02.06.07 / Generalprobe / Hamburger Polizei zügelte Demonstranten

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 22-07 vom 02. Juni 2007

Generalprobe
Hamburger Polizei zügelte Demonstranten

Es wird der größte Polizeieinsatz, den die Bundesrepublik bisher erlebt hat - der Schutz für den G8-Gipfel in Heiligendamm. 17000 Polizisten sollen zur Sicherheit der Staats- und Regierungschefs aus den acht wichtigsten Wirtschaftsnationen rund um dem Ostseebadeort eingesetzt werden. Die "Generalprobe" für die Polizei zu Pfingsten in Hamburg hat gezeigt, daß diese Einsatzstärke bitter notwendig ist.

Nach einer Demonstration von 4500 Globalisierungsgegnern, vorgeblich gegen die in Hamburg tagenden Außenminister der 27 EU-Staaten und aus 16 asiatischen Ländern (Asem), schloß sich mindestens jeder dritte den Gewalttätern an, die dann in der Hansestadt stundenlang randalierten.

Die Einsatztaktik der Polizei für den G8-Schutz hatte sich in Hamburg grundsätzlich bewährt. Die Beamten schränkten den Bewegungsraum der Demonstranten strikt auf den von den Verwaltungsrichtern festgelegten Rahmen ein. Die Gewalttäter, die unmittelbar nach der Kundgebung Steine warfen und Brände legten, wurden planmäßig verfolgt.

Wie weit die Verwaltungsrichter den Freiraum für die Demonstranten in Heiligendamm abstecken werden, wird letztlich erst nach dem Wochenende feststehen.

Eine "Herkules-Aufgabe" stehe der Polizei bevor, sagte der Chef der Polizeigewerkschaft GdP, Konrad Freiberg, zu den Einsatzplanungen für den G8-Gipfel (Siehe auch Berichte auf S. 2) vs


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren