© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 27-07 vom 07. Juli 2007

MELDUNGEN

Route der Backsteingotik

Berlin / Landow - Die Europäische Route der Backsteingotik soll erweitert werden. "Wir hoffen, 2008 neue Partner zu gewinnen", sagt Nadja Ritter, die das EU-Projekt beim Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung in Berlin betreut. Bereits in diesen Tagen wird die Beschilderung für die von 2004 bis 2007 neu hinzugekommenen Objekte entlang der Urlauberstrecke abgeschlossen. Allein auf der Insel Rügen sind zwölf alte Dorfkirchen zum Bestandteil der Backsteingotik-Route geworden. Bisher führt die Europäische Route der Backsteingotik in Norddeutschland durch die Kreise Rügen und Nordwestmecklenburg und in zehn Städte, darunter Rostock, Wismar, Stralsund und Neubrandenburg. Außerdem sind Bauwerke in Schweden, Dänemark, Polen und im Baltikum vertreten.

 

Zu Besuch bei Bach

Eisenach - Die weltweit größte Ausstellung über den Kirchenmusiker Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist in Eisenach wiedereröffnet worden. Für Sanierung und Erweiterung des Bachhauses stellten die Europäische Union, der Bund und der Freistaat Thüringen insgesamt 6,3 Millionen Euro bereit. Das Museum wurde vor 100 Jahren von der Neuen Bachgesellschaft am Geburtsort des Komponisten gegründet. Es gilt als das erste Museum über Bach und gehört zu den meistbesuchten Musiker-Museen Deutschlands. Der Thüringer Kultusminister Jens Goebel (CDU) sagte bei einem Festakt, das hohe Ansehen des Bachhauses werde durch den Anbau weiter steigen. Idea


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren