07.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.08.07 / Neues Leben am alten Musenhof

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 31-07 vom 04. August 2007

Neues Leben am alten Musenhof

Als Preußens König Friedrich II. noch der junge Fritz war, schuf er sich mit Schloß Rheinsberg einen Musenhof. Später setzten Kurt Tucholsky und Theodor Fontane der Stadt mit ihren Werken ein literarisches Denkmal. Seit 1991 erfüllt die Kammeroper Schloß Rheinsberg den alten Musenhof mit neuem Leben. Der Komponist Siegfried Matthus gründete an diesem historischen Ort das Internationale Opernfestival junger Sänger. Rheinsberg wurde Festivalstadt und Gastgeber für die Weltelite des Sängernachwuchses.

Es sind die Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbes der Kammeroper, die zu Beginn eines jeden Jahres unter etwa 450 Teilnehmern ermittelt werden. Die Stars von morgen bezaubern die zu Tausenden anreisenden Klassik-Fans mit dem Charme ihrer jungen Stimmen.

Oper unter freiem Himmel genießt der Besucher in einem zauberhaften Ambiente: im Heckentheater inmitten einer herrlichen Parklandschaft, im Ehrenhof des Schlosses mit seiner hervorragenden Akustik und dem Blick auf den Sonnenuntergang über dem See.

Das wieder aufgebaute Schloßtheater fügt sich in den historischen Gebäudekomplex von Schloß und Kavalierhaus ein und überrascht im Innern mit einem modernen Theatersaal. Namhafte Dirigenten und Regisseure erarbeiten mit den jungen Sängern Opernpartien unter professionellen Bedingungen, so unter anderem Daniel Barenboim, Harry Kupfer, Kurt Masur, Rolf Reuter und Christian Thielemann.

Viele hochtalentierte junge Sänger haben mit ihrem Festival-Auftritt eine erfolgreiche Karriere gestartet. So trifft man mittlerweile an der New Yorker Met, der Mailänder Scala, bei den Salzburger Festspielen, an nationalen und internationalen Opernhäusern von Athen über Stockholm, Tokio, Wien, Sydney bis Zürich auf Rheinsberger Sänger.

Wie wird die Oper des 21. Jahrhunderts klingen? Auf diese Frage gibt die Kammeroper Schloß Rheinsberg seit 2001 in ihrer Opernwerkstatt junger Komponisten und Librettisten Antworten. Eb


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren