© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 31-07 vom 04. August 2007

Leise Trauer um die verlorene Pracht

Architektur „verschleißt wie ein Automobil, es wird benutzt, und nach gar nicht so viel Jahren ... verschwindet es wieder“, hat der Architekt Egon Eiermann einmal gesagt. Worte, die Architekturfreunden wie ein Schlag ins Gesicht anmuten. Viele erhaltenwürdige Bauten sind in der Vergangenheit eher der Abrißbirne modernisierungswütiger Städteplaner als den Bomben des Zweiten Weltkriegs zum Opfer gefallen. Dieser lesens- und betrachtenswerte Band erinnert an die Menschen, die sie einst schufen und an diejenigen, die dort lebten. SiS

Edgar Haider: „Verlorene Pracht - Geschichten von zerstörten Bauten“, Gerstenberg Verlag, 216 Seiten, geb., 29,90 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren