© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 31-07 vom 04. August 2007

Das liebste Stück
Frauen können sich jetzt Designer-Handtaschen ausleihen
von Corinna Weinert

Eine echte Designer-Handtasche am Arm auszuführen ist der Traum vieler Frauen, doch nur wenige von ihnen können sich eine solche leisten. Die ebenso clevere wie originelle Geschäftsidee von Maike Senger läßt den Traum jetzt dennoch wahr werden: Modebewußten Frauen bietet die 27jährige Studentin aus Berlin das ganz persönliche Taschenglück als Abonnement in ihrem Handtaschenverleih „Luxusbabe“ an. Stets die neueste Designer-Handtasche tragen und damit eine echte Trendsetterin sein! Die sonst eher unerschwinglichen Luxus-Accessoires sind somit einfach, schnell und günstig auch für Durchschnittsverdiener zu haben.

Drei Abonnement-Varianten stehen bei Senger zur Auswahl: „Babe“ für 29 Euro Monatsbeitrag bietet Designer-Stücke im Preissegment bis 250 Euro, „Glamourbabe“ für 49 Euro im Preissegment von 250 bis 400 Euro und „Luxusbabe“ für 79 Euro im Preissegment von 400 bis 4000 Euro. Hinzu kommen die Versandkosten von 14 Euro pro Tasche. „Bezeichnenderweise ist die teuerste Rubrik bislang am meisten gefragt“, sagt Senger. Nur sie bietet unbegrenzten Zugriff auf Handtaschen in allen Preislagen. Auf Wunsch kann auch eine Versicherung gegen Beschädigung abgeschlossen werden, hier staffeln sich die Preise von 5 Euro pro Tasche im Babe-Abonnement bis 15 Euro pro Tasche im Luxusbabe-Abonnement. „Mit der Versicherung kann die Tasche sorgenfrei jeden Tag benutzt werden und eventuelle Reparaturarbeiten, die aus dem exzessiven Gebrauch herrühren, werden der Trägerin nicht berechnet“, so die Geschäftsfrau.

Das ausgewählte Stück erhält die Kundin dann innerhalb von ein bis zwei Werktagen per UPS nach Hause geliefert - unauffällig verpackt in einem neutralen Karton. Ausleihfristen gibt es nicht, die Kundin kann die Tasche so lange behalten, wie sie mag, und will sie dann eine andere Tasche, sucht sie sich die einfach via Internet aus. Die Tasche wird wieder per UPS geschickt, wobei der Fahrer die „alte“ Tasche dann gleich mitnimmt. „Es ist immer nur eine Tasche zur Zeit zu haben“, erklärt Senger. Und sollte sich eine Kundin mal in eine Tasche „verlieben“, ist auch deren Kauf möglich.

In den USA gibt es bereits mehrere Firmen, die Luxusartikel zur Miete anbieten. Die Studentin mit dem erklärten „Handtaschentick“ wollte dort eine Handtasche bestellen, erfuhr aber, daß die Firmen ihre Produkte nicht nach Europa verschicken. Ich werde doch nicht die einzige Interessentin aus Europa sein, dachte sich Senger und begann, an ihrer Geschäftsidee zu feilen. Angefangen hat sie dann mit 15 Exemplaren aus dem eigenen Bestand und dem Bestand ihrer Mutter, inzwischen umfaßt der Fundus rund 100 Modelle der Marken Bree, Burberry, Christian Dior, Fendi, Gucci, Louis Vuitton, MCM, Picard, Prada und anderen. „Die Logos sind unheimlich wichtig“, weiß Senger, „die meisten Frauen wollen, daß man die auch deutlich erkennt.“

„Unser Handtaschenverleih kann derzeit allerdings auch nur innerhalb Deutschlands erfolgen“, bedauert sie. Die edlen Stücke bezieht Senger bei einem Großhändler in Italien. Oft wurde sie schon gefragt, ob denn alles auch wirklich Originale seien. „Deshalb bin ich zu den entsprechenden Boutiquen gegangen und habe mir dort die Echtheit bestätigen lassen“, versichert sie. Auch Produkte zweiter Wahl oder qualitativ minderwertige Ware seien tabu.

Das Geschäft läuft gut. Nach dem Start im heimischen Wohnzimmer ist Senger mittlerweile in eine Bürogemeinschaft nach Charlottenburg gezogen. Außerdem hat sie jetzt zwei Kompagnons.

Um die richtigen Modelle für ihren Handtaschenverleih auszuwählen, orientiert sich Senger an Hochglanzmagazinen, aber auch an Filmen. Erfahrungsgemäß ist eine Tasche gerade dann interessant, wenn ein Star sie trägt - im Fernsehen oder Kino ebenso wie in der Zeitung. Bewundern wird sich die glamouröse Kundin sicher sehr gern lassen. Ob sie aber erzählt, daß nur ein schnöder Handtaschenverleih hinter dem Luxusteil steckt? Eher nicht, vermutet Senger - jede Frau hat ihr kleines Geheimnis.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren