07.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
25.08.07 / Familientag an der Havel

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 34-07 vom 25. August 2007

Familientag an der Havel

In diesem Jahr stellt die Veranstaltungsreihe „Preußisch Grün“ der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) am ersten Septembersonntag den Schloßpark Sacrow vor. Gemeinsam mit der diesjährigen Kulturlandkampagne, in der das Wasser im Mittelpunkt steht, zieht „Preußisch Grün“ auf und an die Havel und gerät so an „Märkisches Blau“.

Die Besucher können an diesem Familientag die von Peter Joseph Lenné (1789–1866) einzigartig komponierte Kulturlandschaft mit der Havel als verbindendes Element für weitreichende Sichten auf ganz neue Weise entdecken.

Erstmals läßt sich „Preußisch Grün“ auf historischen Schiffen genießen: Die Schlössertouren der Reederei Weiße Flotte machen an diesem Nachmittag in Sacrow Station und ein Wassertaxi ermöglicht Stippvisiten in die weitere Umgebung. Im Schloßpark stehen Vorträge, Führungen und künstlerische Annäherungen an das Thema Garten und Wasser auf dem Programm.

Das Märchen von der schönen Wasserfee „Undine“ schrieb übrigens ein ehemaliger Bewohner von Schloß Sacrow: Friedrich de la Motte Fouqué (1777–1843). E.T.A. Hoffmann komponierte eine Opernmusik dazu. In Sacrow an der Römischen Bank werden an diesem Tag Arien und Chöre aus der Inszenierung des „event-theaters“ aus Brandenburg aufgeführt.

Zum 400. Geburtstag von Paul Gerhardt gibt es ein Konzert in der Heilandskirche. Für Kinder wird bei einem märchenhaften Gartenspaziergang mit Geschichten und Musik ein nur für den Sacrower Schloßpark erdachtes Märchen erzählt.

Führungen durch den Schloßpark widmen sich der Geschichte des Schloßparks, auch den Zeiten, als Grenze und Zollanlagen direkt durch den Park führten, sowie der Gartendenkmalpflege. Im historischen Obstgarten geben Profis alles Wissenswerte über alte Apfel-sorten preis und laden zur Verkostung ein.         spsg

Das vollständige Programm ist unter www.spsg.de abrufbar, weitere Auskünfte erteilt das SPSG-Besucherzentrum an der Historischen Mühle, Telefon (03 31) 9 69 42 02, Email: besucherzentrum@ spsg.de. 2. September von 13 bis 19 Uhr Eintritt: 3 / 2 Euro / Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren