01.12.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.12.07 / Besondere Ehre / Goldenes Ehrenzeichen für Lothar Brzezinski

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 49-07 vom 08. Dezember 2007

Besondere Ehre
Goldenes Ehrenzeichen für Lothar Brzezinski

Lothar Brzezinski wurde am 26. Juni 1925 in Hegeberg im Samland geboren. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Verlust der ostpreußischen Heimat siedelte sich die Familie 1947 zunächst in Schießhaus bei Holzminden an. Wegen seiner Kriegsverletzung am rechten Arm besuchte Lothar Brzezinski in Bad Pyrmont die Versehrtenschule und mußte dort lernen, mit der linken Hand zu schreiben. Im Jahre 1951 zog er nach Holzminden und schlug hier die Finanzamtslaufbahn ein.

Bereits im November 1947 kamen die ersten Ostpreußen in Holzminden in der „Lutherschänke“ in der Mittleren Straße zu einem ersten Treffen zusammen. Daraus entstand die örtliche Gruppe der Weserstadt. Am 1. Januar 1952 trat Lothar Brzezinski in die Landsmannschaft Ostpreußen ein und unterstützte mit seiner ausgezeichneten Singstimme den damaligen Chor unter der Leitung des Lehrers Dieter Schlokat. Am 31. August 1955 heiratete er seine ostpreußische Jugendliebe Elfriede. Aus der Verbindung sind zwei Söhne hervorgegangen.

Lothar Brzezinski übernahm am 16. Juni 1976 den Vorsitz der Holzmindener Ortsgruppe der LO von Heinz Müller. Auch wenn die Mitgliederzahl im Laufe der Jahrzehnte altersbedingt abnahm, sorgte der Vorsitzende als treibende Kraft immer wieder für Erfolgserlebnisse. Zusammen mit seinem Stellvertreter, Pastor i. R. Günther Grigoleit, der seit 1976 die Mitglieder und Gäste zu einem ostpreußischen Gottesdienst einlädt, veranstaltet er jährlich eine weihnachtliche Feier im Restaurant „Felsenkeller“. Lothar Brzezinski pflegt das ostpreußische Brauchtum, wie das Fleckessen und zu Weihnachten die Brummtöpper. Mit den anfallenden Vereinsarbeiten, wie Programmgestaltung, Reiseorganisation etc. beweist er sein hervorragendes Organisationstalent und versteht es mit großem Charme, andere zu begeistern.

Besonders stolz ist Brzezinski auf seinen Chor. Zudem gelingt es ihm immer wieder, im Holzmindener Verein eine familiäre Atmosphäre zu schaffen. Fast täglich ist er mit dem Fahrrad unterwegs zu Geburtstags- und Krankenbesuchen. Ein Höhepunkt für die Mitglieder ist eine Rose, die jedes Geburtstagskind beim Zusammentreffen vom Vorsitzenden erhält. Brzezinski scheute auch nicht vor einer Fahrt nach Göttingen mit dem Fahrrad zurück, um einem 101-jährigen Mitglied ein Geburtstagsständchen zu bringen.

Seine Ehefrau unterstützt ihn tatkräftig und trägt mit ihren Vorträgen in echt ostpreußischer Mundart sehr zum Gelingen der Heimatabende bei. Fahrten in die Heimat Ostpreußen und nach Mitteldeutschland runden die ehrenamtlichen Aktivitäten Brzezinskis ab.

Seit 1990 lädt Lothar Brzezinski seine „Hegeberger“ Schul- und Nachbarsfreunde nun schon zum 18. Mai nach Neuhaus zum Ortstreffen ein. In seiner Freizeit ist der pensionierte Finanzbeamte immer noch sehr sportlich. Im Winterurlaub ist er ein passionierter Abfahrtsläufer. Zudem ist Brzezinski begeisterter Hobbyfotograf und arbeitet gerne in Haus und Garten.

Bereits vor einigen Jahren wurde Lothar Brzezinski für seinen langjährigen Einsatz für Ostpreußen mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Landsmannschaft Ostpreußen ausgezeichnet.

Lothar Brzezinski hat sich mit seinem Engagement, seiner Treue zur Heimat und seinem unverzagten Eintreten für die Rechte der heimatvertriebenen Ostpreußen um die Landsmannschaft Ostpreußen verdient gemacht.

In Würdigung seiner außergewöhnlichen Leistungen und seines Einsatzes für Ostpreußen verleiht die Landsmannschaft Ostpreußen Herrn Lothar Brzezinski das Goldene Ehrenzeichen.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren