27.11.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
22.12.07 / Das Geschenk

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 51-07 vom 22. Dezember 2007

Klaus D. Voss:
Das Geschenk

Das Jahr 2007 hatte wenigstens ein Gutes – es hat den deutschen Flüchtlingen und Vertriebenen ein Geschenk gebracht: die ehrliche Sicht auf das Leiden der Menschen, die ihre Heimat verlassen mußten. Viele, die sich kaum noch trauten, offen über ihr Schicksal zu sprechen, fühlten sich mit einem Mal aufgenommen vom Mitgefühl der anderen. Der Zweiteiler „Die Flucht“ mag unter filmischen Schwächen leiden, aber er hat einem Millionenpublikum das große Drama der Deutschen im 20. Jahrhundert nahegebracht, so frei von politischen Ressentiments wie in keinem Historienfilm zuvor.

Die Geschichte der Deutschen befreit sich vom strikten Regelement der Nachkriegsjahre, vom untauglichen Versuch, die historische Deutung auf alle Zeit festzuschreiben. Inzwischen wächst die dritte Generation nach dem Krieg heran, und die jungen Deutschen stellen die Fragen nach ihrer Geschichte so unvoreingenommen wie es sein muß.

Die junge Generation hat das Recht, richtige Antworten zu bekommen – genauso, wie die Generation der Zeitzeugen den Anspruch hat, historisch korrekt beschrieben zu sein.
Man kann sich auf die Suche machen, wann diese neue Sicht auf das große Drama der Deutschen begonnen hat – mit Ausstellungen wie „Flucht, Vertreibung, Integration“ oder „Erzwungene Wege“, mit TV-Dramen wie „Die Flucht“ oder „Suchkind 312“? – Flucht und Vertreibung ist ein Menschheitsthema, unter dem die Völker in Europa mehr zu leiden hatten als andere in dieser Welt. Man stößt bei der Suche sofort auf die Frage, warum die Antworten nicht längst in einer Berliner Dokumentationsstätte gesammelt werden, in einem Zentrum gegen Vertreibungen?


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren