© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 46-08 vom 15. November 2008

Eine Frau der ersten Stunde
Ottomar-Schreiber-Plakete für Dora Janz-Skerath

Dora Janz-Skerath wurde am 2. Juni 1918 in Memel, Friedrich-Wilhelmstr. 31/32 als Tochter des bekannten Kaufmanns John Skerath und seiner Frau Elisabeth geb. Wittke, geboren.

Kurz nach Kriegsende trat sie der Memellandgruppe Lübeck-Travemünde bei. Am 1. November 1945 organisierte Dora Janz-Skerath zusammen mit Erika Janzen-Rock das erste Treffen der Memelländer in der zerstörten Stadt Hamburg. Knapp drei Jahre später, am 24. August 1948, folgte dann die Organisation des ersten großen Heimattreffens in „Planten un Bloomen“, zu dem sich über 4.000 Landsleute versammelt hatten. Bei diesem Treffen war sie mitbeteiligt an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft der Memellandkreise e.V. (AdM) durch Dr. Ottomar Schreiber, Erika Janzen-Rock und unter Mitwirkung der gewählten Vertrauensleute Arno Jahn, Martin Kakies, Rudolf Naujok und Konrad von Dressler.

Zwei Monate später, am 3. Ok­tober 1948, mitbegründete Dr. Ottomar Schreiber die Landsmannschaft Ostpreußen und übernahm das Amt des Sprechers.

Dora Janz-Skerath wurde Ende 1950 in den Vorstand der Memellandgruppe Lübeck-Travemünde gewählt und übernahm 1966 den Vorsitz, welchen sie bis 2003 innehatte. Von 1967 bis 1997 gehörte sie dem Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft der Memellandkreise als Bezirksvorsitzende Nord der AdM an und ist seit 2001 deren Ehrenmitglied.

Dora Janz-Skerath gründete in den neuen Bundesländern die Memellandgruppen Stralsund, Rostock, Rerik, Schwerin und Wismar. Von 1991 bis 2003 organisierte sie jährlich eine Gruppenreise in das Memelland für ihre Landsleute und die Bürger von Lübeck-Travemünde.

Heute ist Dora Janz-Skerath das einzige noch lebende Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Memellandkreise.

Für ihr jahrzehntelanges Wirken ist sie unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und der Verdienstmedaille in Gold der AdM ausgezeichnet worden.

In Würdigung ihrer außergewöhnlichen Leistungen und ihres überragenden Einsatzes für Ostpreußen und seine Menschen verleiht die Landsmannschaft Ostpreußen Frau Dora Janz-Skerath die Ottomar-Schreiber-Plakette.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren