© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 02-09 vom 10. Januar 2009

MELDUNGEN

Der Garten im Winter

Hamburg – Traurig stimmt in diesen Wochen der Blick in den Garten, vor allem, wenn kein Schnee liegt und man nur die Reste der Pflanzen sieht, die bräunliche Blätter hängen lassen. Wie schön, wenn Frost dieses Bild verzaubert und Eiskristalle in der Sonne glitzern.

Im Winter gibt es im Garten kaum etwas zu tun. Doch diese Jahreszeit ist bei weitem nicht so langweilig, wie es den Anschein hat. Schließlich muß man immergrüne Gewächse von der Schneelast befreien und an frostfreien Tagen einige, wie Buchsbaum im Kübel, unbedingt leicht wässern. Die meisten dieser Pflanzen gehen über den Winter ein, weil sie schlichtweg austrocknen. Da man diese Arbeiten aber nicht täglich erledigen muß, bleibt genug Zeit, neue Pläne für das kommende Gartenjahr zu schmieden.

Der Garten erlebt im Winter eine angenehme Ruhephase, und doch gibt es selbst zu dieser kalten Jahreszeit etwas mit Pflanzen zu tun. Zimmerpflanzen und Kübelpflanzen müssen umsorgt werden. Fehlendes Licht im Winter macht ihnen oft sichtlich zu schaffen. Wer es einrichten kann, sollte über die kalte Jahreszeit für Zusatzbeleuchtung sorgen. Das gibt den Pflanzen Kraft. Pflanzen, die mit Zusatzbeleuchtung über den Winter versorgt werden, sind auch seltener von Schädlingen befallen. Die trockene Heizungsluft kann man durch häufiges Besprühen der Pflanzen verbessern. Gegossen wird im Winter nur sparsam, das Düngen sollte man während dieser Zeit auch bei Zimmerpflanzen ganz einstellen. Für eine handwarme Dusche alle paar Wochen sind die Pflanzen allerdings dankbar. Das entstaubt die Blätter, und die Zimmerpflanzen können aufatmen.

Bald ist auch dieser Winter wieder vorüber, und es geht aufwärts im Garten. Vor Schneeglöckchen und Märzenbecher blüht dann die Zaubernuß mit ihren filigranen Blüten. Nach und nach stecken die ersten Zwiebelblumen ihre Köpfe aus der Erde, in der Erwartung wärmerer und sonniger Tage. Viele Gartenbesitzer nutzen die länger werdenden Tage für die ersten Arbeiten im Garten, und für die letzten im Winterquartier.         Os


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren