© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 27-10 vom 10. Juli 2010

Generationswechsel in der »Prussia«
Hans-Jörg Froese wurde von der Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten gewählt

Hans-Jörg Froese ist neuer Präsident der „Prussia-Gesellschaft für Heimatkunde Ost- und Westpreußens e.V. in Nachfolge der Altertumsgesellschaft Prussia gegründet 1844 in Königsberg“.

Er wurde am 26. Juni 2010 während der Mitgliederversammlung, welche traditionell im Museum Stadt Königsberg in Duisburg stattfindet, mit großer Mehrheit in das Amt gewählt. Der 53-jährige löste den langjährigen in Königsberg geborenen Präsidenten Prof. Dr. Günter Brilla ab. Mit der neuen Personalie wurde der Generationswechsel an der Spitze von der Erlebnisgeneration zu einem bekennenden Nachgeborenen vollzogen.

Als weitere Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wurden die bisherigen Funktionsträger wiedergewählt: stellvertretender Präsident Dr. Lothar Förmer, Schriftführer Dr. Walter T. Rix und Schatzmeister Hartmut Gramoll.

Die Mitgliederversammlung brachte mit diesem Votum auch ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass der neue Präsident durch seine Funktionen in der Landsmannschaft Ostpreußen e.V. und in der „Stiftung Tolkemita“ die Prussia dynamisch weiterentwickeln und Synergieeffekte verstärkt nutzen wird. „Bewährtes gilt es zu erhalten, hierzu gehören auch die Veranstaltungen in Duisburg, parallel dazu soll ein zweites zukunftsfähiges Standbein im Berliner Raum errichtet werden. Dabei gilt es sich konsequent an dem Zweck der Satzung zu orientieren: (1) „die Bedeutung und die kulturellen Leistungen Altpreußens als Bestandteil der Kultur Ostdeutschlands der Öffentlichkeit zu vermitteln, sie sichtbar zu machen und zu pflegen“ sowie (2) „Dokumente, Gegenstände und sonstige Unterlagen aus dem Bereich Altpreußens zu sammeln, zu archivieren, nachzuweisen und nutzbar zu machen“, sagte Froese und ergänzte: „Dafür ist harte Arbeit nötig.“

Mit den noch zu bestellenden künftigen Beisitzern soll ein fachkundiges Team die Erreichung der ehrgeizigen Ziele unterstützen. Wer genau dazugehört, war noch nicht zu vernehmen.

Die Mitgliederversammlung als höchstes Gremium votierte einstimmig dafür, Prof. Dr. Brilla aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Man dankte dem bisherigen Präsidenten für seine langjährige Arbeit für die Heimat im In- und Ausland und wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg bei den Aufgaben, die vor ihm liegen. PAZ

Mit der Bitte um Beachtung für Ihren Schriftverkehr: neue Postadresse: 14542 Werder-Havel, Phöbener Chausseestr. 10, E-Mail: prussia.gesellschaft@googlemail.com


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren