© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 38-11 vom 24. September 2011

MELDUNGEN

Siegfrid Lenz  Ehrenbürger

Lyck – Die Stadtverordneten von Lyck haben den deutschen Schriftsteller Siegfried Lenz zum Ehrenbürger ihrer Kreisstadt ernannt. Das ist die erste Auszeichnung dieser Art in der Nachkriegsgeschichte der Stadt. Die feierliche Übergabe des Titels „Ehrenbürger der Stadt Lyck“ erfolgt am 18. Ok­tober in einer besonderen Sitzung des Stadtrates. In Lyck wurde Lenz 1926 als Sohn eines Zollbeamten geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters zog seine Mutter samt Tochter aus der Kreisstadt fort, ließ den gerade schulpflichtig gewordenen Siegfried jedoch bei der Großmutter zurück. Nach dem Notabitur 1943 und Einzug in die Kriegsmarine geriet er 1945 in Schleswig-Holstein in britische Kriegsgefangenschaft. Nach der Entlassung blieb der gebürtige Ostpreuße in Westdeutschland, wo er noch heute lebt. In seinem umfangreichen literarischen Werk hat Lenz auch ostpreußische Themen behandelt. PAZ

 

Neue Modelle geplant

Königsberg – Der Minivan Chevrolet „Orlando“ und der Geländewagen Chevrolet „Captiva“ aus dem Hause General Motors (GM) sollen ab Ende dieses / Anfang nächsten Jahres nicht mehr in Sankt Petersburg, sondern von Avtotor in Königsberg produziert werden. Das kündigte laut der Moskauer Zeitung „Wedomosti“ ein Sprecher von GM an. Des Weiteren soll zum Jahreswechsel bei Avtotor in Königsberg die Produktion des ebenfalls zur GM-Familie gehörenden Geländewagens Opel „Antara“ aufgenommen werden. PAZ


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren