© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 38-11 vom 24. September 2011

Neuer Kinderclub
Ostpreußisches Landesmuseum arbeitet mit Kindern

Das Ostpreußische Landesmuseum in Lüneburg hat einen eigenen Kinderclub gegründet. Das Museum will Kindern von 6 bis 14 Jahren die Möglichkeit bieten, an einem regelmäßigen Kreativtreff im Museum teilzunehmen. Alle 14 Tage werden die unterschiedlichsten Themen wie Bernstein, Keramik, Kunst, Archäologie, As-tronomie angeboten. Zudem gibt es Spannendes zu erforschen aus dem Mittelalter und der Zeit nach der Reformation mit ihren Veränderungen bis heute. Gemeinsam mit den Kindern wollen Museumsmitarbeiter experimentieren und entdecken, gestalten und kreieren, malen und modellieren, philosophieren und diskutieren und vieles mehr … Im Rahmen der gerade gezeigten „Taufe“-Ausstellung will man sich auch mit verschiedenen Religionsausübungen beschäftigen – ein spannendes Thema, das auch besonders Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund einbeziehen soll. Die Kinder dürfen auch eigene Ideen einbringen; zusammen wird dann überlegt, wie diese umgesetzt werden können. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das Museum freut sich daher, den Club kostenlos anbieten zu können.

Die Treffen finden immer regelmäßig jeden zweiten und vierten Freitag im Monat statt, ein Einstieg ist aber jederzeit möglich. Sie finden von 14.30 bis 17 Uhr (jeden zweiten und vierten Freitag im Monat) statt, Anmeldung erforderlich unter Telefon (04131) 759950 oder fuehrungen@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum Ritterstr. 10, 21335 Lüneburg Telefon (04131) 75 99 50


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren