20.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
18.03.00 Richtigstellungen

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 18. März 2000


Richtigstellungen

Richtigstellung zu "Die russische Braut des Hermann Göring"

In der Folge 9 des Ostpreußenblattes erschien ein Aufsatz über "die russische Braut des Hermann Göring". Dieser Aufsatz wurde unkommentiert aus der russischen Tageszeitung "Komsomolskaja Prawda" übernommen.

Der Artikel des russischen Journalisten Denis Branjez enthält mehrere gravierende Unrichtigkeiten über Göring, auf die uns mehrere Leser des Ostpreußenblattes zu Recht hingewiesen haben. So hatte der letzte Kommodore des Richthofengeschwaders der Reichswehr nicht angehört. Er nahm am 9. November 1923 mit Adolf Hitler und Erich Ludendorff am Marsch zur Feldherrenhalle in München teil, wobei er schwer verwundet wurde. Diese Wunden wurden in Bayern und danach in Österreich ärztlich versorgt, bis es ihm und seiner schwedischen Frau Carin gelang, über Italien nach Schweden zu fliehen. Diese hatte er 1922 geheiratet. Sie starb 1931. Erst 1927 kehrte er nach einer Amnestie nach Deutschland zurück. Er kann deshalb kaum 1926 eine russische Geliebte in Lipezk gehabt haben. Die Schauspielerin Emmy Sonnemann heiratete er erst 1935; sie war natürlich 1926 nicht seine "angetraute Ehefrau", wie es in dem Beitrag von Denis Branjez heißt. Wir entschuldigen uns für den unkommentierten Abdruck des fehlerhaften Beitrages

 

 

 

Berichtigung: Paul Löbe war Reichtstagspräsident

In Folge 10 hat die redaktionsinterne Textverarbeitung Paul Löbe zum Reichspräsidenten gemacht. Richtig muß es heißen: Reichstagspräsident Paul Löbe. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. d. Red.