25.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.05.00 Neue Jahresgabe der Agnes-Miegel-Gesellschaft

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 06. Mai 2000


Die Welt der Prußen
Neue Jahresgabe der Agnes-Miegel-Gesellschaft

Wenn sich Pfingsten in Leipzig die Ostpreußen zu ihrem Deutschlandtreffen in der Neuen Messe zusammenfinden, dann werden viele von ihnen auch in der Messehalle 2 die Gelegenheit wahrnehmen und die vielen Informationsstände zu Geschichte und Kultur Ostpreußens aufsuchen. Freunde der Dichterin Agnes Miegel werden es sich nicht entgehen lassen, den Stand der Agnes-Miegel-Gesellschaft zu besuchen. Dort wird neben vielen anderen Publikationen auch die neue Jahresgabe der Gesellschaft zu finden sein: Die Darstellung der Prußen im Werk Agnes Miegels (64 Seiten, zahlr. sw Abb., brosch, 10 DM zuzügl. Versandkosten; zu beziehen bei Agnes-Miegel-Gesellschaft, Agnes-Miegel-Platz 3, 31542 Bad Nenndorf, Tel. 05723/ 917 317). Bärbel Beutner, die sich schon mit ihren Arbeitsbriefen über Agnes Miegel für die Kulturabteilung der Landsmannschaft Ostpreußen einen Namen gemacht hat, legt mit dieser Veröffentlichung eine fundierte Untersuchung vor, die auch für Laien verständlich geschrieben wurde.

Anhand der Balladen "Herzog Samo" (1910) und "Das Opfer" (1920) sowie der Erzählungen "Die Fahrt der sieben Ordensbrüder" (1926), "Die schöne Malone" (1920), "Landsleute" (1926) und "Truso" (1958) zeigt Beutner auf, wie präzise die Kenntnisse der Dichterin über die Prußenkultur waren. Erstaunlicherweise ist vieles erst nachträglich durch wissenschaftliche Forschungen bestätigt worden. Darauf angesprochen, habe Agnes Miegel von Traum und Intuition gesprochen. Beutner: "Die Königsberger Dichterin erweckt in ihrem Werk die Welt der Prußen zu neuem Leben, eine Welt, die in ihrer Heimat stets unterschwellig vorhanden war, und das nicht im Museum, sondern im Volk und seinem Brauchtum." Nicht zuletzt durch die Dichtungen von Agnes Miegel ist diese Welt auch uns Heutigen noch gegenwärtig. SiS