28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
13.05.00 Ausstellung dokumentiert Integration der Flüchtlinge

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 13. Mai 2000


Fremd in Niedersachsen
Ausstellung dokumentiert Integration der Flüchtlinge

Osterholz – "Fremde – Heimat – Niedersachsen" heißt die Ausstellung, die vom 12 . Mai bis 30. Juli in der Museumsanlage Osterholz, Bördestraße 42, gezeigt wird. Niedersachen war nach dem Zweiten Weltkrieg neben Bayern und Schleswig-Holstein das Hauptaufnahmeland für Flüchtlinge und Vertriebene aus dem Deutschen Osten. In der jetzt in Osterholz zu sehenden Ausstellung wird die Bedeutung der Flüchtlinge und Vertriebenen für die Entwicklung Nachkriegsdeutschlands aufgezeigt.

Die als Gemeinschaftsprojekt von Museumsverein Celle, Kreisarchiv Celle und der Universität Essex/England entstandene Wanderausstellung verdeutlicht den konfliktreichen Integrationsprozeß und die durch das Gegen-, Neben- und Miteinander von Einheimischen und "Fremden" hervorgerufenen Veränderungen der ländlichen Regionen Niedersachsens. Beeindrucken kann heute noch, wie die Betroffenen in der "Zufallsheimat" Niedersachsen neu begannen. Das Kreisarchiv Osterholz hat die Ausstellung um Exponate und Texte ergänzt, die insbesondere die Ankunft der Flüchtlinge und Vertriebenen und die bedrückende Wohnungssituation der ersten Nachkriegsjahre dokumentieren. Aber aus dem Leben in qualvoller Enge erwuchsen schnell vielfältige Initiativen, die als Modernisierungsfaktor den Wandel des ländlichen Niedersachsen bedeutend beeinflußten.

In einem reich illustrierten Ausstellungskatalog und einem Materialband sind alle Aspekte der Ausstellung vom historischen Hintergrund von Flucht und Vertreibung, über die Schwierigkeiten und Konflikte im Aufnahmeland Niedersachsen bis hin zu den integrativen Prozessen und dem Wandel der Region durch die Flüchtlinge und Vertriebenen zusammengefaßt (R. Rohde/R. Schulze/R. Voss: Fremde – Heimat – Niedersachsen, Celle 1999, ISBN 3-9805636-2-6, zum Preis von 6,50 DM; R. Schulze (Hrsg.): Celle – unsere Heimat? Materialien zur Ausstellung, Celle 1999, ISBN 3-9805636-3-4, ebenfalls 6,50 DM ).

Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr sowie zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet. K. O.