28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
13.05.00 Urlaub in Masuren

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 13. Mai 2000


Urlaub in Masuren
Deutschstämmige Landfrauen laden auf ihre Höfe ein

Kommt man, kommt! Schöner könnt ihr es nirgendwo auf der Welt haben." Die warmherzige Stimme ist allein schon eine Verheißung. Anna Wagner-Rybinski, die 1. Vorsitzende des Ermländisch-Masurischen Verbandes deutschstämmiger Landfrauen, lädt temperamentvoll und überzeugend zum Urlaub auf dem Bauernhof ein. 38 Unterkünfte, jede einzelne eine Idylle im landschaftlichen Paradies für sich, warten auf Besucher. Zimmer und Ferienwohnungen mit Frühstück, Halb- oder Vollpension stehen zur Verfügung. Für das Auto gibt es Garagen. Wer mit Zug, Bus oder Flugzeug anreist, wird abgeholt. Und das für 25 bis 35 DM, bei Halbpension etwa 10 DM mehr.

Zu den Besonderheiten zählen: Rad- und Kutschfahrten, Reiten, Angeln, Boots-, Paddel-, Kajak- und Staktouren, Surfen, Jagen, Ausflüge zu Kranichkolonien- und Schildkrötenreservaten, Rundfahrten zu den Sehenswürdigkeiten, Kräuterkunde, Beeren- und Pilzesammeln, sogar Golfen und Tennis und natürlich Grillabende und Lagerfeuer. Teilweise gibt es Möglichkeiten für Tagungen und Seminare. Auch Gruppenreisen sind also möglich. Für Gruppen, die anderweitig untergebracht sind, werden Informationsabende angeboten und Grillfeste mit Lagerfeuer veranstaltet. Mit anderen Worten: Wer Masuren und das Ermland, eine der schönsten noch erhaltenen Naturregionen, wahrhaftig und preisgünstig erleben will, ist hier bestens aufgehoben. "Der Zuspruch ist so gut, daß wir unser Zimmerangebot nach dem Anfangsjahr fast verdoppeln konnten", berichtet die Vorsitzende der aktiven Landfrauen, die so auch ein Hoffnungszeichen in diesem Land setzen.

Der Verein wirbt mit einem modernen, übersichtlichen Prospekt, der die Häuser im Bild und mit Angaben über Lage, Räumlichkeiten, Verpflegung und Besonderheiten (einschließlich Landkarte) vorstellt. Anfragen können an Anna Wagner-Rybinski, Mokiny 15, PL 10-010 Barczewo, Telefon und Fax 00 48-89-5 14 82 58, gerichtet werden. Helmut Peitsch