20.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
20.05.00 Herbert Tennigkeit auf dem Deutschlandtreffen

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 20. Mai 2000


Lache on Griene
Herbert Tennigkeit auf dem Deutschlandtreffen

Die Haare sind mittlerweile weiß geworden, das Lachen jedoch, das seine Augen umspielt, ist das eines echten ostpreußischen Bowke, schelmisch und vergnügt. Herbert Tennigkeit ist auf einen kurzen Besuch im Hamburger Ostpreußenhaus vorbeigekommen, um sein Programm für Leipzig zu erläutern. Dort, auf dem Deutschlandtreffen der Ostpreußen, wird der Schauspieler am 10. Juni, 17 Uhr, im Congreß Center Leipzig in der Neuen Messe, Raum 3, seine Lesung mit heiteren und besinnlichen Texten ostpreußischer Schriftsteller zum besten geben.

Nahezu hundertmal ist er mit diesem Programm bereits durch die Lande gereist und hat überall begeisterte Zuhörer gefunden. Das mag nicht zuletzt auch daran liegen, daß Tennigkeit die Texte nicht nur vorliest, sondern ihnen mit Mimik und Gestik besonderes Leben verleiht. Der Schauspieler, der auf Bühnen in Hannover, Hamburg, Recklinghausen, München oder Zürich auch in ernsten Stücken zu sehen war, der im Fernsehen (Die Männer vom K 3, Schwarzwaldklinik, Traumschiff, Die Guldenburgs, Schwarz-Rot-Gold) sein Publikum fand, ist mit dem Herz bei der Sache, wenn es um Ostpreußen geht. Der 1937 in Gröspelken Geborene beherrscht die heimatliche Mundart meisterhaft. Ihm gelingt es, Marjellchen und Lorbasse, alte Frauchen und Mannchen leibhaftig werden zu lassen, ohne sie lächerlich zu machen.

Für das Deutschlandtreffen in Leipzig hat er sich Geschichten von Heinrich Eichen, Grete Fischer, Günter H. Ruddies und Siegfried Lenz ausgewählt. Gedichte und Anekdoten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und es wird nicht verwundern, wenn dann so manches Tränchen kullern wird, sei es vom Lachen, sei es vom Grienen. Spaß macht es allemal, Herbert Tennigkeit zu hören und zu sehen. SiS