17.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.06.00 Majolika-Ausstellung

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 17. Juni 2000


Zeichen der Krone
Majolika-Ausstellung

Alles meine Kinder", schmunzelnd ließ Helmut Niederhaus seine Blicke über die Vitrinen schweifen. Wunderschön bemalte Vasen, Teller, Tassen, Kannen und vieles mehr bot die Ausstellung über die Kaiserliche Keramikfabrik zu Cadinen. Seit 1960 sammelt der aus Treuburg stammende Ostpreuße die geliebten Kunstgegenstände seiner Heimat, die sich im Privatbesitz der Familie befinden. Der hervorragende Cadiner Ton war Grund dafür, daß Kaiser Wilhelm II. 1898 Terrakotta- und Majolikawerkstätten einrichten ließ. Von 1904 bis 1945 entstand die wertvolle Kunstkeramik, die – soweit sie gemarkt wurde – das Signum der deutschen Kaiserkrone trägt.

Wenige Schritte weiter leuchteten dem Besucher Bernsteinketten, Tierfiguren, Steine und andere Arbeiten in warmen Farben entgegen. Sie wurden von dem Freundeskreis zur Erhaltung und Pflege ostpreußischen Kulturgutes präsentiert. Die Tafelausstellung der LO-Kulturabteilung "Bernstein – Gold der Ostsee" bot Informationen zur Geschichte des edlen Steines. Die Verwendung des Bernsteins in der Kunst umfaßt einen Zeitraum von etwa 30 000 Jahren. Somit ist er der einzige Rohstoff, der über solch riesigen Zeitraum ununterbrochen als Kostbarkeit galt. Caroline v. Gottberg