28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.07.00 Nachruf: Horst Schories

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 08. Juli 2000


Nachruf: Horst Schories

Horst Schories †

Am 13. Juni verstarb plötzlich und unerwartet Horst Schories im Alter von nur 68 Jahren. Mit ihm verliert die Landesgruppe Sachsen eine herausragende Persönlichkeit.

Horst Schories wurde 1932 in Tilsit geboren. Die Liebe zu seiner Vaterstadt bestimmte sein ganzes Leben. In Sachsen, wo er 1944 Zuflucht vor den Schrecken des Krieges gefunden hatte, bewahrte er die Treue zu seiner ostpreußischen Heimat viele Jahrzehnte in seinem Herzen und war einer der ersten, die nach der Wende den landsmannschaftlichen Zusammenschluß organisierten. Mit seiner maßgeblichen Beteiligung fand im Mai 1992 ein Ostpreußentreffen in Chemnitz statt, an dem 1200 Landsleute teilnahmen. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Kreisgruppe Chemnitz und der Landesgruppe.

Am 19. September 1992 wurde Horst Schories zum Landesvorsitzenden der Landesgruppe Ost- und Westpreußen gewählt und stand mehrere Jahre an deren Spitze. Mit hohem Engagement und Ideenreichtum prägte er die Entwicklung der Landesgruppe. Ihr Wirken ist mit seinem Namen untrennbar verbunden, was mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden sichtbaren Ausdruck fand.

Sein Tod hinterläßt eine schmerzliche Lücke. Die in der Landesgruppe vereinten Ost- und Westpreußen werden Horst Schories ein ehrendes Andenken bewahren. RD