28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
22.07.00 IN KÜRZE

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 22. Juli 2000


IN KÜRZE:

Erstmals Anklage

Erstmals hat die polnische Staatsanwaltschaft Anklage gegen den ehemaligen Leiter eines Lagers für Deutsche erhoben, die nach dem Zweiten Weltkrieg in dem Lager Lamsdorf (Lambinowice) Zwangsarbeit leisten mußten. Die Bezirksstaatsanwaltschaft im oberschlesischen Oppeln will einen heute 76 Jahre alten Lagerkommandanten zur Verantwortung ziehen, dem die Schuld am Tod von mindestens 48 deutschen Häftlingen gegeben wird.

"Säuberung" geplant

Edelgard Bulmahn (SPD), Bundesbildungsministerin, möchte die dienstälteren Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates des Münchner Instituts für Zeitgeschichte (IfZ) durch neue ersetzen. Nach dem Streit um die Laudatio des IfZ-Direktors Horst Möller für Ernst Nolte kritisierte die Ministerin "verkrustete Strukturen, die Seilschaften befördern".

FAZ und CSU?

Die CSU will Ende des Monats mit der "Frankfurter Allgemeinen" einen Vertrag über eine Kooperation beim "Bayernkurier" schließen. Das Parteiorgan soll als Wochenzeitung erhalten bleiben, doch sollen Inhalt und Layout stark verändert werden. CSU-Vorsitzender Edmund Stoiber plant mittelfristig eine Trennung von dem hohe Verluste einfahrenden Parteiorgan.

Büchse der Pandora?

Nachdem die Wirtschaft sich zur Zahlung von Reparationen verpflichtet hat, geraten nun die Kirchen ins Kreuzfeuer der Kritik. Der Historiker Harald Jenner behauptet, mit der von ihm recherchierten kirchlichen Zwangsarbeit in der NS-Zeit nur "die Spitze des Eisbergs" entdeckt zu haben. Die evangelische Kirche hat sich schon zu Zahlungen verpflichtet,  die katholische sträubt sich noch.

Kommissar beraubt

Mit vorgehaltener Pistole wurde in Danzig der Fahrer des irischen EU-Kommissars David Byrne gezwungen, den S-Klasse-Mercedes seines Chefs herauszugeben. Dieses war bereits der fünfte Dienstwagen eines EU-Kommissars, der in der Hansestadt gestohlen oder geraubt wurde.