20.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
22.07.00 Alte Klassenkameraden gedachten ihrer Schulzeit

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 22. Juli 2000


Im Land der Kindheit
Alte Klassenkameraden gedachten ihrer Schulzeit

Tilsit – So etwas hatte die Stolbecker Schule in Tilsit noch nicht erlebt. Eine Reisegesellschaft ehemaliger Klassenkameraden des Einschulungsjahrganges 1938 war in die Flottenwellstraße gekommen, um ihrer alten Schule zu gedenken. Heute wird die Schule als Wohnhaus genutzt. Die Verständigung mit den Hausbewohnern war hergestellt, und so wurden an einem schönen Abend Tische im Freien aufgestellt, um gemeinsam der geschichtlichen Vergangenheit des Hauses zu gedenken.

Den Russen war die frühere Existenz der Schule unbekannt. In einer kurzen Ansprache blickte Horst Schories auf das Wirken der Schule und ihrer Lehrer zurück. Er würdigte das Engagement von Ilse Hendrich, geb. Griguschies, die die Klassenkameraden aus der ganzen Bundesrepublik Deutschland, aus Ulm, Fulda, Chemnitz, Magdeburg zusammenführte und sich für deren Zusammenhalt einsetzt. Die Einladung zum anschließenden Imbiß wurde mit großem Beifall aufgenommen. Trinksprüche auf das Wohl der ehemaligen Schüler machten die Runde, Anekdoten aus der Schulzeit wurden zum besten gegeben, und es wurde viel gelacht und gesungen. Die Stolbecker Schüler, heute alle an die 70 Jahre, fühlten sich in ihre Kindheit zurückversetzt und wurden wieder jung.

Höhepunkt des Abends war die feierliche Einweihung einer Gedenktafel, die Ilse Hendrich zu Hause hatte anfertigen lassen und die nun mit russischer Hilfe am Gebäude angebracht wurde. Sie enthält die Namen der Schulkameraden und schließt mit dem Wunsch in russischer Sprache: "Frieden dieser Stadt". Anschließend wurden zur Erinnerung an die denkwürdige Begegnung fünf Bäumchen gepflanzt. Der Vertreter der russischen Teilnehmer wertete das Treffen als Beitrag zum besseren Verstehen zwischen den Menschen. "Kommt bald wieder!" rief er zum Abschied, und lange noch winkten die Russen dem Bus hinterher. RD