28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
29.07.00 Begleiter zu den schönsten Schlössern und Burgen

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 29. Juli 2000


Geheimnisvolles Band
Begleiter zu den schönsten Schlössern und Burgen

Mit großen Schritten in die Zu kunft sollen die Menschen gehen, nach vorn blicken und nicht zurück, fordern Zukunftsgläubige. Wie spannend der Blick zurück in die Geschichte allerdings sein kann, das weiß jeder, der sich mit der Historie beschäftigt hat. Ein Stoff, der die Phantasie ebenso anzuregen vermag wie die verrücktesten Science-fiction-Geschichten.

Geschichte zum Anfassen begegnet man überall dort, wo man Schlösser, Burgen, Klöster oder alte Gärten besichtigen kann. Und Deutschland ist reich an diesen Sehenswürdigkeiten; so reich, daß selbst der Kenner den Überblick verlieren kann. Über 200 Porträts der schönsten Schlösser, Burgen, Klöster, alter Gärten und Römerbauten präsentiert der nunmehr in zweiter Auflage erschienene Prachtband Reisezeit – Zeitreise, herausgegeben vom Facharbeitskreis Schlösser und Gärten in Deutschland (Verlag Schnell & Steiner, Regensburg. 256 Seiten. 440 farbige Abb., 1 Übersichtskarte und 9 Länderkarten. Glanzkaschierter Pappband, im Buchhandel 24,80 DM, ISBN 3-7954-1229-6). Dieser offizielle Führer zu einer Auswahl prominenter Reiseziele in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Dessau-Wörlitz, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist ein übersichtlicher Reisebegleiter für alle Kunst- und Geschichtsinteressierten. Neben brillanten Farbfotos und kurzen "Biographien" der Sehenswürdigkeiten finden sich vor allem auch praktische Hinweise wie Öffnungszeiten oder Verkehrsanbindungen und Führungstermine. Übersichtliche Karten erleichtern die Anfahrt.

"Jegliches, was seit Jahrhunderten hier war und wuchs, es ist nicht tot", hat Theodor Fontane einmal gesagt, "es lebt und schafft und wirkt wie ein geheimnisvolles Band zwischen dem Vergangenen und dem Gegenwärtigen." – Und überhaupt: mehr als 20 Millionen Kultur- und Kunstreisende aus ganz Europa jährlich können nicht irren... hm