19.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
19.08.00 Auf der Kurischen Nehrung

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 19. August 2000


Auf der Kurischen Nehrung

Noch bis zum 31. August ist im Klein-Litauischen Historischen Museum in Memel, Didzioji Vandens 6, eine besondere Ausstellung zu sehen: Vater Rudolf und Sohn Boris Kimmina stellen neue Arbeiten gemeinsam aus. Unter dem Titel "Karwaiten - Kurische Nehrung" erinnern sie mit Malerei (Rudolf) und Fotografie (Boris) auch an den 1777 in Karwaiten geborenen Ludwig Rhesa, Professor an der Universität Königsberg und Direktor des litauischen Seminars. Rhesa sammelte litauische Dainos und übersetzte sie. Dem 1797 von einer Düne verschütteten Fischerdorf Karwaiten widmet Willi Schepst ein einfühlsames Gedicht. Der Ostpreuße ist nach dem Krieg in seiner Heimat geblieben und kümmert sich heute mit seinem Sohn Alfred um das Wohl und Wehe der Gäste im "Sklava" in Nidden. Mit seinen von Herzen kommenden Versen singt er ein Loblied auf die Heimat.