19.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
19.08.00 UNTERHALTUNG

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 19. August 2000


UNTERHALTUNG

Das versunkene Dorf
Von WILLI SCHEPST

Zwischen Nidden
und Schwarzort
in der Bucht am Ziegenhaken
lag verträumt am Dünenhang
einst das Fischerdorf Karwaiten.
Friedlich lebten die Bewohner
hier am Haff jahrzehntelang,
ihre Männer fuhren täglich
raus aufs Meer zum Fischefang.
Ihre Kinder spielten fröhlich
vor der Kate mit dem Sand,
bauten Burgen,
Schlösser, Türme
oder balgten sich am Strand.
Doch das dauerte nicht lange.
Eines Tages kam die Not,
allen wird da angst und bange,
weil die Düne sie bedroht.
Denn gewaltig, unaufhaltsam
türmt sich vor der Türe Sand,
dringt durch Türen,
Fenster, Ritzen
und nimmt
schließlich überhand.
Ungleich ist
der Kampf der Männer
gegen die Naturgewalt,
die entfesselt losgelassen
macht jetzt
nirgendwo mehr Halt.
Heute liegt verweht die Stätte,
niemand weiß es mehr genau,
wo gewesen mal Karwaiten
und sein schlichter Kirchenbau.

Kraut? Unkraut?
Von ANNEMARIE MEIER-BEHRENDT

Er hackte, grub, schnitt und sägte, riß und stach aus, mißtrauisch von einer in sicherer Entfernung auf dem Staketenzaun hockenden Amsel beobachtet. Gänseblümchen und Löwenzahn – was hatten sie in einem gepflegten Rasen verloren? Und der Efeu, der sich um den Stamm des Kirschbaumes zu ranken versuchte, war auch lästig und mußte entfernt werden.

"Was Kraut oder Unkraut ist, das entscheide ich", sprach der Gärtner laut vor sich hin, zupfte ein kaum sichtbares Pflänzchen aus der Rabatte, von dem ein Gartenlaie in diesem Anfangsstadium des Wachsens niemals hätte sagen können, was sich daraus entwickeln würde.

Der Mann richtete sich auf, nicht ohne Schmerzen wie es schien, stöhnte er doch und rieb sich reckend und streckend mit beiden Händen den Rücken. Mit kurzen langsamen Schritten ging er auf das Haus zu, und bevor er die Türklinke ergriff, drehte er sich noch einmal dem Garten zu und blickte befriedigt auf die Erdschollen, die im Licht der untergehenden Sonne aufglänzten. Drinnen zündete er die Lampe an, wechselte die erdverkrusteten Schuhe gegen die Pantoffeln und schenkte sich aus der Warmhaltekanne eine Tasse Brennesseltee ein.