20.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.08.00 Fest am Goldaper Berg

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 26. August 2000


Fest am Goldaper Berg
500 Besucher erlebten eine harmonische Veranstaltung

Erneut ein großer Erfolg wurde das gemeinsam von der Kreisgemeinschaft Goldap und der Goldaper Gesellschaft der Deutschen veranstaltete Sommerfest am Goldaper Berg, zu dem sich rund 500 Besucher versammelten.

Kreisvertreter Stephan Grigat konnte – auch namens des Präsidenten der Goldaper Gesellschaft der Deutschen, Wolfgang Vieweg, – erneut eine große Zahl von Ehrengästen begrüßen, so den Landrat des neu gebildeten Kreises Treuburg-Goldap, die Bürgermeister der beiden heute im polnisch verwalteten Teil des Kreises Goldap bestehenden Großgemeinden Goldap und Dubeningken, den Vorsitzenden des Dachverbandes der Deutschen Vereine in Ostpreußen, die Vorsitzenden bzw. Vertreter der Deutschen Vereine aus Angerburg, Treuburg, Lyck, Rastenburg, Morungen und Lötzen sowie den Kreisvertreter von Lötzen, Erhard Kawlath.

Das Sommerfest hat sich inzwischen zu einer festen Veranstaltung auf dem Veranstaltungskalender der Kreisgemeinschaft Goldap entwickelt und ist nach dem Heimattreffen in Stade die zweitgrößte Veranstaltung; sie ist auf dem Wege, das Goldaper Heimattreffen in Stade an Bedeutung und Besucherzahl einzuholen und sogar zu überholen.

Neben verschiedenen Darbietungen und Kinderbelustigungen standen das gesellige Zusammensein bei Musik und Tanz und das Kennenlernen von bisher unbekannten Goldapern auf dem Programm. Neben der vollzählig erschienenen Goldaper Gesellschaft der Deutschen waren zahlreiche Besucher aus der Bundesrepublik Deutschland und aus dem russisch verwalteten Teil des Kreises Goldap anwesend.

Selbstredend wurden am Rande des Sommerfestes auch projektbezogene politische Gespräche zwischen dem Kreisvertreter, dem Vorsitzenden des Deutschen Vereins und den Ehrengästen geführt.

Als Begleitveranstaltung zum Sommerfest veranstaltete die Kreisgemeinschaft die erste rein deutschsprachige Kulturveranstaltung in Goldap seit dem Krieg. Die Goldaper Kreistagsabgeordnete Christine Schmidt hielt aus Anlaß des 250. Todestages von Johann Sebastian Bach einen Vortrag über Leben und Werk des Komponisten.

Außerdem wurde aus Anlaß des Sommerfestes für die zahlreich anwesenden Gäste aus der Bundesrepublik Deutschland ein zweisprachiger Gottesdienst in der Goldaper evangelischen Kirche abgehalten. SG