28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
02.09.00 Die ostpreußische Familie

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 02. September 2000


Die ostpreußische Familie

Lewe Landslied,

das ist wieder mal eine Spalte, die ich mit "eigentlich" beginnen sollte. Denn es haben sich wieder so viel Erfolge angesammelt, daß ich eigentlich jetzt und hier über sie berichten müßte – auf der anderen Seite gibt es jede Menge Suchwünsche, und die haben nun einmal Vorrang. Für die großen ist wieder einmal eine Extra-Familie reserviert, von den kleinen – also von den Wünschen, für die nur wenige Zeilen benötigt werden – will ich heute einige bringen.

Kurz und knapp der erste Wunsch per E-Mail: "Wir suchen Kontakt zu ehemaligen Schülern der Schule in Hoppendorf, Kreis Pr. Eylau. Lehrer war damals Herr Martin Schulz." "Damals" heißt wohl: vor und während der Kriegszeit. Jedenfalls freuen sich die Suchenden über jede Nachricht von den Ehemaligen oder Adressenangaben. Meldungen an eine dieser Anschriften in 25899 Niebüll: Siegried Schulz, Lorsenstraße 34, oder Ursula Jansen, geb. Schulz, Risumer Weg 6.

Seit langer Zeit ist Johannes Walden auf der Suche nach einer guten Freundin aus seiner Jugendzeit. Alle Anzeigen blieben bisher ohne Echo. Also: Ostpreußische Familie, hilf! Bei der Gesuchten handelt es sich um die damals noch unverheiratete Maria Rose, geb. in Lengainen bei Wartenburg. Sie war im Sommer 1939 als Verkäuferin in dem Schuhgeschäft in der Allensteiner Richtstraße tätig. Wer kannte sie und weiß etwas von ihrem weiteren Schicksal? (Johannes Walden, Uhlandstraße 74 in 73249 Wernau/Neckar.)

Jetzt geht es um den "Richter-Dichter" Ernst Wichert, den Verfasser großer historischer Romane wie "Heinrich von Plauen" oder "Der große Kurfürst in Preußen". 1831 in Insterburg geboren, studierte er Jura in Königsberg und wurde Richter in Prökuls. Dort spielen auch seine "Litauischen Geschichten". Wichert war lange Jahre am Königsberger Stadtgericht tätig, wurde dann 1887 an das Kammergericht Berlin berufen, wo er 1902 verstarb. Ich habe etwas ausführlicher sein Leben skizziert, weil der Kammergerichtsrat und Schriftsteller oft mit dem 1887 in Masuren geborenen Dichter Ernst Wiechert verwechselt wird. Nun sucht Hella Leuchert-Altena Kontakt zu Nachfahren von Ernst Wichert oder Personen, die über diesen Familienzweig Auskunft geben können. Sie benötigt die Angaben zur Ausarbeitung literarischer und persönlicher Belange, wie sie schreibt. (Hella Leuchert-Altena, Uhlandstraße 150 in 10719 Berlin.)

Aus Kanada kam ein Gruß von unserem Landsmann Rudolf Kurschat. Er weilt dort am Echo-Lake in Ontario zu Besuch bei seiner Kusine Gerda, die er vor zwei Jahren auf einem Schultreffen wiederfand – nach 55 Jahren! Zwei Wünsche hat er auch, von dem ich ihm den einen erfüllen kann, den andern leider nicht. Gesucht wird nämlich ein Bild vom Hauptportal der Königsberger Sparkasse, die sich gegenüber der Commerzbank am Pregel befand, mit dem Keramikrelief. (Rudolf Kurschat, Thomas-Müntzer-Straße 4 in 08289 Schneeberg.)

Da sie aus Beynuhnen stammt, ist Gertrud Baumann-Hoppe sehr an dem Buch "Hellas in Ostpreußen – Schloß Beynuhnen" von Dora-Eleonore Behrend interessiert. Sie wurde durch einen Auszug, der im März im Ostpreußenblatt erschien, auf das Buch aufmerksam, das leider längst vergriffen ist. Wer kann Frau Baumann-Hoppe zu dem Buch verhelfen? (Gertrud Baumann-Hoppe, Rembrandtweg 15 in 89520 Heidenheim.)

Eure

Ruth Geede