17.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
30.09.00 Neues Sowjetsystem?

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 30. September 2000


Michels Stammtisch:
Neues Sowjetsystem?

"Langsam auf den Geist" geht das Hinterhofgezänk der einstmals führenden CDU-Größen dem Stammtisch im Deutschen Haus, der über solche Charakterlosigkeit nur den Kopf schütteln kann. Angesichts der mehr als schwachen Regierungspolitik hofft der Stammtisch auf eine geschlossene Opposition, nach der er weiter Ausschau hält.

Die Gespräche am Stammtisch wandten sich vom Hinterhofgezänk der CDU dem Durcheinander auf dem europäischen Hühnerhof zu. Macht doch angesichts der Ölpreisexplosion in Europa jeder, was er gerade für richtig hält. Von gemeinsamem Handeln keine Spur! Und in diese Europäische Union (EU) will Friedbert Pflüger von der CDU "mit einem großen Knall" am 1. Oktober 2004 zehn Länder aus Ost- und Südeuropa aufnehmen, wie er in Warschau erklärte. Der Pflüger hat einen großen Knall, reagierte sarkastisch der Stammtisch. Ihm ist es unvorstellbar, wie beim Fortbestand der faktischen Finanzverfassung der EU mit ihrem milliardenschweren Nord-Süd-Finanzausgleich dieser auf den Osten ausgedehnt werden könnte, ohne den Westen, besonders Deutschland, zu ruinieren.

Luxemburgs Ministerpräsident Juncker meinte deutlich, eine Gruppenaufnahme in die EU "sei eine Wiedergeburt des Sowjetsystems". Es sei eine Moskauer Erfindung gewesen, ein Satellitensystem zu schaffen. Jetzt bastelt die EU an der Renaissance dieses Systems.

Die CSU warnte derweil, daß Roman Herzogs "Grundrechtecharta" als "Einstieg in eine europäische Verfassung" vollendete Tatsachen schaffen werde. Eine öffentliche Debatte solle erst erfolgen, wenn nichts mehr zu ändern sei. Dem Stammtisch kam das sehr bekannt vor. Er erinnerte sich an Waigels "Der Euro kommt" und wünscht sich nur eines: "Mehr Demokratie!"