20.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.12.00 IN KÜRZE

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 16. Dezember 2000


IN KÜRZE

Kritik des ORH

Der Oberste Bayerische Rechnungshof (ORH) kritisiert in seinem Jahresbericht die mangelnde Präsenz der Theologieprofessoren an der Universität München im vergangenen Wintersemester 1999/2000. So seien sechs Lehrstuhlinhaber nur an zwei Wochentagen anwesend gewesen und ein weiterer gar nur an einem Tag. Fünf Professoren würden außerhalb Bayerns wohnen. Maßnahmen hiergegen werden vom ORH als "dringend notwendig" erachtet.

Entschuldigung

Michel Friedman, stellvertretender Vorsitzender des Zentralrates der Juden, hat sich beim brandenburgischen Innenminister Jörg Schönbohm für seinen Satz entschuldigt: "Die 350 Menschen, die hier Gesicht zeigen, sind 350 Schläge in Schönbohms Gesicht." In seinem Entschuldigungsschreiben an den Parteifreund schreibt der Christdemokrat: "Ich will nicht versäumen, Ihnen noch einmal schriftlich darzulegen, daß es von mir nicht beabsichtigt war, Sie persönlich zu verletzen, und wenn dies geschehen sein sollte, ich es ausdrücklich sehr bedaure."

Neuer Bund im Werden

Ein "Bund der Kirchensteuerzahler" befindet sich in der Gründungsphase. Das berichtet der Verband Kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Nordelbien (VKM/Hamburg) in seinem Mitteilungsblatt.

Schily deckt Promis

Otto Schily (SPD), Bundesinnenminister, will die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, notfalls per Weisung der Bundesregierung daran hindern, Material über "Personen der Zeitgeschichte" an Wissenschaftler und Journalisten herauszugeben, wie dieses in den vergangenen neun Jahren gängige Praxis war.