25.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.12.00 ZITATE

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 16. Dezember 2000


ZITATE

"Die Meinungsführer sind in der Regel Minoritäten in Gesellschaft, Medien und Politik."
Jörg Schönbohm (CDU) brandenburgischer Innenminister und CDU-Vorsitzender

",Der Eifer, auch der gute, kann verraten‘, heißt es bei Schiller. Nun hat der Eifer, auch der gute, in Deutschland eine besondere Heimstatt. Traditionell, aber eben auch aktuell: Die vergangenen Monate vom Bombenanschlag in Düsseldorf bis zum Fall Joseph in Sebnitz legen Zeugnis davon ab. Vom Eifer, vom Übereifer und von dem, was er über den neurotischen Zustand unserer Gesellschaft verrät. Wenn politische Glaubensbekenntnisse wie Monstranzen durchs Land getragen werden, wenn Lichterketten als Diskursersatz dienen, wenn ein harmloser Leitkulturbegriff die politische Klasse schon in Wallung bringt, wenn der Bundeskanzler – ohne rot zu werden – einen ,Aufstand der Anständigen‘ fordert, dann verrät der gute Eifer ein schlechtes Gewissen. (…) Die Willfährigkeit dieser Political Correctness schlägt irgendwann ins Repressive um. So jetzt beim Fall Joseph. (…) Mit dem Eifertum verbreitet sich eine Form ,repressiver Toleranz‘ (…) Die moralische Beflissenheit, ja bloß auf der richtigen Seite zu stehen, verleitet (…) zwangsläufig zur Einseitigkeit. Die Vertauschung der Begriffe "rechts" und "rechtsradikal", (…) die zu hohlen Ritualen degenerierte Schuldlitanei der historischen Rückbetrachtung – all dies zeugt von einem gerüttelt Maß an gesellschaftlicher Heuchelei."
Wolfram Weimer in "Die Welt" vom 1. Dezember 2000

"Zu Heiner Geißler fällt einem nur noch eines ein: Dieser Fall ist hoffnungslos."
Thomas Goppel, CSU-Generalsekretär

"Sebnitz ist die Rache der Westdeutschen für die Reedukation. Für die Schmach, welcher der Westen nach 1945 von den Alliierten gar nicht einmal so heftig unterworfen wurde, der er sich aber in den folgenden Jahrzehnten freiwillig umso heftiger unterwarf. Wer den Eifer erlebt hat, mit dem sich junge Deutsche saalweise den Exorzismen des Daniel Goldhagen unterzogen, muß sich wundern (…) Die reedukativ Aufgeladenen sind voll, ihr Akku birst vor Energie. Endlich wollen sie selbst Reedukatoren sein. Die besten, die es je gab. Hundertfünfzigprozentig. Alte Ketzer waren noch immer die gnadenlosesten Missionare."
Wolfgang Büscher in "Die Welt" (Berliner Ausgabe) vom 2. Dezember 2000

Nizzicato

Auf hohen Gipfeln pfeift der Wind,

die Sonne sticht,

der Schnee macht blind,

die Luft ist dünn,

der Atem knapp,

und jede Richtung führt bergab.

Mit Moscovitsch als Prinzipal

und Schack als Hüter der Moral

geht’s auch von Nizza

nicht bergauf –

trotz Höhe Null und viel Geschnauf!

Manch Blinder pfeift –

trotz dicker Luft –

am letzten Loch, der Bluff verpufft,

und flachste Gipfel-Euphorie

ist schaumgebremster Schuß ins Knie ...

Es wäre eigentlich so leicht,

wie man Gerechtigkeit erreicht:

Der Netto-Zahler kriegt Gewicht,

die Netto-Krieger zählt man nicht!
Pannonicus