28.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
30.12.00 BSE: Pech gehabt!

© Das Ostpreußenblatt  / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 30. Dezember 2000


BSE:
Pech gehabt!
Hans Heckel

Was die grüne Bundesgesundheitsministerin zu ihrer eigenen Verantwortung spontan zum BSE-Desaster zum besten gab, macht sprachlos: Ja, da hätten wir alle wohl Fehler gemacht, wispert Andrea Fischer in die Kamera. "Wir"? Wen meint sie damit? Den Schlachter um die Ecke, den Landwirt, der auf seine vernichtete Existenz blickt oder gar den Endverbraucher, dem die Politik durch ihr Nichtstun bis vor kurzem signalisiert hatte, es sei alles halb so wild – bloß ein Problem der Briten? Seit Jahren warnen Wissenschaftler vor der Gefahr, seit Monaten liegen dem Ministerium alarmierende Gutachten vor. Frau Fischer versagte und flüchtet sich nun ins nebulöse "wir". Als hätte das ganze Volk Anteil an ihrer Unfähigkeit. Die Weigerung, persönlich Verantwortung zu übernehmen, wird indes dadurch erleichtert, daß der Durchschnittsdeutsche schon lange nicht mehr durchblickt, wer in Agrar- und Ernährungsfragen das Sagen hat. So verschanzt sich Berlin hinter der EU, Brüssel wiederum zeigt mit dem Finger auf die deutsche Ministerin. Am Ende ist es dann eigentlich keiner gewesen – und "wir", wir haben eben Pech gehabt.