17.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
28.07.01 Große Freiheit

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 28. Juli 2001


Kommentar
Große Freiheit

Endlich besiegelte Bundespräsident Rau mit seiner Unterschrift seinen neuen, groß angelegten und schon lange erwarteten Befreiungsschlag: Gut vier Wochen vor der Zeit darf nunmehr beim Einkauf gefeilscht werden. Zudem dürfte erst im nachhinein dem freiheitlich ausgerichteten Einkaufsbundesbürger vermutlich mit nicht gelindem Schrecken deutlich geworden sein, daß er mit seiner bisherigen Kaufgewohnheit seit über sechs Jahrzehnten im Banne eines, wie die Zeitung "Die Welt" besorgt schreibt, "von Reichskanzler Hitler und Wirtschaftsminister Schmitt unterzeichneten Rabattgesetzes von 1933" stand. Dies hat nun endlich ein Ende: Döner und Pizza, Radkreuz und Schuhlöffel können ab sofort im Zuge der neuen Freiheit preisgünstigst erhandelt werden. Dies ist nicht nur, wie ebenfalls "Die Welt" mit mühelos nachvollziehbarer Genugtuung schrieb, "ein weiterer, kleiner Sieg der Globalisierung" , sondern auch eine Öffnung zu außerhalb Mitteleuropas liegenden Handelsgewohnheiten hin, die an sich schon deswegen ihren eigenen Wert in sich tragen. Zudem dürfte das Zwischenmenschliche eine lebenspralle Bereicherung erfahren: Verstiegene Gelehrte wie verstockte Hausfrauen werden gleichsam in einem Schnellkursus in die schöne, neue Welt geführt – das bisher Unzulängliche wird nun vor Ort morgenländisches Ereignis. Was freilich weiterhin betroffen machen muß und irgendwie befremdet, daß die unseligen Verfügungen von einst auch jetzt noch für Bücher und Zeitschriften gelten sollen. Herr Bundespräsident! Peter Fischer