17.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.10.01 Zitate

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 06. Oktober 2001


Zitate

„Wer meint, auch nur ein einziges Menschenleben mit Berufung auf Gott töten zu können, mißbraucht Gottes Namen.“

Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

 

„Jedes Land muß sich entscheiden: Entweder Ihr seid für uns oder für die Terroristen.“

George W. Bush, US-Präsident

 

„Ich komme zu dem Schluß, daß ein im fairen Kampf Chancenloser irgendwann bereit ist, jedes Mittel zu ergreifen, um sich zu wehren und seine legitimen Interessen durchzusetzen.“

Stephan Schaar, Pfarrer in Perleberg

 

„Wir müssen von den islamischen Gläubigen mehr als bisher den Einsatz für Religionsfreiheit, für die Trennung von Kirche und Staat, für die Unterscheidung von Religion und Politik verlangen. Das sind elementare Voraussetzungen dafür, daß es friedlich zwischen den Religionen und Kulturen zugeht.“

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident (SPD)

 

„Vor allem bitten wir Gott, daß in unserem Land nicht Vorurteile gegen die muslimischen Bürger wachsen.“

Präses Manfred Kock, Vorsitzender des Rates der EKD

 

„Ich glaube nicht, daß wir einen breit angelegten Krieg in Erwägung ziehen sollten.“

Colin Powell, US-Außenminister

 

„Wer frei leben will, braucht Sicherheit vor Kriminalität und Terrorismus. Diese Sorge bewegt die Menschen und nicht die angestaubte Theorie vom angeblich allmächtigen Überwachungsstaat.“

Otto Schily, Bundesinnenminister (SPD)

 

„Viele, die in ihren eigenen Ländern wegen ihrer extremistischen Haltung verfolgt werden, können in Deutschland ungehindert ihre antisemitische und antiamerikanische Haßpropaganda betreiben.“

Andreas Rieck, Mitarbeiter des Deutschen Orient-Instituts

 

„Als Erstes werden die Amerikaner wahrscheinlich Afghanistan bombardieren, weil das amerikanische Volk Blut sehen will. Es muß etwas Spektakuläres sein, weil es sich die größte Supermacht nicht erlauben kann, nichts zu tun. Um Militärisches geht es da eigentlich nicht.“

Martin van Crefeld, israelischer Militärhistoriker

 

„Ich bin keine Islam-Expertin, aber ich weiß, daß es im Koran Stellen gibt, die massiv Gewalt befürworten. Ich habe im vorigen Jahr auf dem ,Tag der Weltreligionen‘ auf der Expo gesagt: Wir leben in einem Land der Religionsfreiheit. Dafür trete ich ein, aber ich erwarte auch von den anderen Religionen, daß sie in den Ländern, in denen sie die Mehrheit haben, für die Religionsfreiheit der Christinnen und Christen eintreten. Das ist im Sudan beispielsweise nicht der Fall, in Pakistan nicht, in Indonesien nicht.“

Margot Käßmann, hannoversche Landesbischöfin

 

„Sehr, sehr viel wird von Euch in den nächsten Wochen und Monaten verlangt werden.“

Donald Rumsfeld, US-Verteidigungsminister