26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
13.10.01 Zitate

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 13. Oktober 2001


Zitate

„Die Islamisten und ihre terroristischen Handlanger haben auch uns den Krieg erklärt.“

Hans Apel, ehemaliger Bundesverteidigungsminister (SPD)

 

 

„Die Anti-Terror-Debatte erfordert von uns die klare Ansage, daß uneingeschränkte Solidarität nicht heißen kann, zu allem ja und amen zu sagen.“

Jürgen Trittin, Bundesumweltminister (Bündnis 90/Die Grünen)

 

 

„Wir werden die Terroristen in ihren Löchern ausräuchern. Jene, die Krieg gegen die USA führen, haben ihre eigene Zerstörung gewählt.“

George W. Bush, US-Präsident

 

 

„Ich hoffe, der patriotische Ausbruch führt nicht zu Propaganda-Filmen.“

Woody Allen, US-Schauspieler und -Regisseur

 

 

„Wenn jemand aussieht wie ein Terrorist und Lärm macht wie ein Terrorist, dann ist er meistens auch ein Terrorist.“

Sir Jeremy Greenstock, britischer UN-Botschafter

 

 

„Ich warne die Deutschen vor einer Pauschalisierung des Islam.“

Raif George Khoury, Islamistikprofessor in Heidelberg

 

 

„Die Uniformen in diesem Konflikt werden die Nadelstreifen der Bankiers und die Freizeitkleidung der Programmierer genauso sein wie die Tarnanzüge für den Wüstenkampf.“

Donald Rumsfeld, US-Verteidigungsminister

 

 

„Allerdings halte ich es in der aktuellen Situation für gefährlich, ein Feindbild Islam zu schüren, weil dann eine Kreuzzugsmentalität aufkommen könnte. (…) Auch ein Christ, der heute zum Kreuzzug aufruft, steht nach meiner Ansicht nicht auf dem Boden des Neuen Testamentes.“

Margot Käßmann, hannoversche Landesbischöfin

 

 

„Die Vereinten Nationen müssen den Mut haben zu erkennen, daß es auch gemeinsame Feinde gibt.“

Kofi Annan, UN-Generalsekretär

 

 

„Wir wollen den Gefühlen des Hasses und der Rache keine Macht über uns geben.“

Maria Jepsen, Bischöfin der Nordelbischen Kirche

 

 

„Es ist ein sehr repressives und schreckliches Regime. Die afghanische Bevölkerung wäre ohne es besser dran. Wir werden sehen, welche Mittel uns dafür zur Verfügung stehen.“

Condoleezza Rice, Sicherheitsberaterin des US-Präsidenten

 

 

„Wir sehen nicht mehr afghanisch, arabisch oder muslimisch, wir sehen jetzt islamistisch aus.“

Seleh Qaneh, Mitarbeiter des Vereins zur Förderung der kulturellen Werte Afghanistans in Frankfurt am Main

 

 

„Schadet die Einführung von bewaffneten Flugbegleitern unserer Freiheit oder nicht? Ich glaube nicht.“

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident (SPD)

 

 

„In der jetzigen Struktur sind wir nicht in der Lage, unsere internationalen Verpflichtungen zu erfüllen.“

Harald Kujat, Generalinspekteur der Bundeswehr