22.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.11.01 Brüsseler Gespräche / Vertreter der LO trafen Europa-Abgeordnete

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 03. November 2001


Brüsseler Gespräche
Vertreter der LO trafen Europa-Abgeordnete

Eine Delegation der Landsmannschaft Ostpreußen, darunter die Stellvertretenden Sprecher Bernd Hinz und Dr. Wolfgang Thüne, hat im Europäischen Parlament Informations- und Erfahrungsaustauschgespräche geführt. In einem ersten Gespräch mit der Vorsitzenden des gemischten parlamentarischen Ausschusses EU-Polen, MdEP Ursula Stenzel, stellte die LO ihre völkerverständigende Arbeit vor.

In diesem und einem weiteren Gespräch mit den Europa- Abgeordneten Prof. Dr. Alfred Gomolka, Michael Gahler und Brigitte Wenzel-Perillo wurden hinsichtlich der Aufnahmekriterien für Polen die Einbeziehung des Rechtes auf die Heimat und die erforderliche Aufhebung der Bierutdekrete angesprochen. Alle Gesprächspartner waren sich darin einig, daß Polen grundsätzlich in die EU aufgenommen werden muß, die Bierutdekrete aber mit der Aufnahme keine Wirkung mehr entfalten und die Werteordnung der EU nicht unterlaufen dürfen. Zum Recht auf die Heimat sagte die LO den Brüsseler Gesprächspartnern Formulierungshilfe zu.

In der kommenden Ausgabe berichten wir ausführlich über das Treffen, dem weitere Gespräche folgen sollen. B. Knapstein

Das Recht auf die Heimat war eines der Themen beim Treffen der LO mit Europa-Parlamentariern. Unser Bild zeigt (v. li.) Bernd Hinz, Dr. Wolfgang Thüne, MdEP Ursula Stenzel, Torne Möbius, Dr. Barbara Loeffke, Dr. Dr. Ehrenfried Mathiak. Foto: Knapstein