18.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.11.01 Meldungen

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 03. November 2001


Meldungen

Nehrung Kulturerbe

Ugne Karwjalis, Litauens Vertreterin bei der Unesco, hat in Anwesenheit des litauischen Ministerpräsidenten und des Vize- gouverneurs des Königsberger Gebietes dem Bürgermeister von Nidden, stellvertretend für die gesamte Kurische Nehrung, in einem feierlichen Akt die offizielle Bestätigung übergeben, daß die Nehrung ein Bestandteil des Weltkulturerbes ist.

 

Besuch des DBU

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat das Königsberger Gebiet erstmals mit einer Delegation besucht. Ein Ergebnis des dreitägigen Besuchs ist, daß die Stiftung in Kooperation mit dem World Wide Fund (WWF) sowie dem Büro für Tourismusmanagement und Regionalentwicklung (BTE) ein Konzept des „sanften Tourismus“ entwickeln will. Ferner ist beabsichtigt, Projekte für eine umweltgerechte Landwirtschaft zu fördern.

 

Bundeswehr-Besuch

Die deutschen Raketenkampfschiffe „Bussard“ und „Geier“ haben mit dem Begleitschiff „Donau“ Königsberg besucht. Bei dem zweitägigen Besuch konnten die Einheiten von den Einwohnern der Stadt besichtigt werden.

 

Besuch aus Dänemark

Admiral Tim Slot Jorgensen, Oberkommandierender der dänischen Marine, hat Königsberg einen dreitägigen Besuch abgestattet.

 

Weniger Staatsdiener

Wladimir Jegorow, Gouverneur des Königsberger Gebietes, hat beschlossen, den Personalbestand um 20 bis 30 Prozent zu verkleinern. Trotz der zu Beginn des Jahres bereits erfolgten Entlassungen werden gegenwärtig noch über 1.000 Staatsdiener beschäftigt. Dafür sollen jene, die nicht von der beschlossenen Verschlankung des Staatsapparats betroffen werden, eine Gehaltserhöhung erhalten.

 

Erfolg für Schulschiff

Das Schulschiff der Baltischen Staatlichen Akademie der Fischereiflotte, „Krusenstern“, das mit seinen 75 Jahren als eines der ältesten der Welt gilt, hat bei der vor Königsberg stattfindenden Segelregatta „Katy Sark“ den dritten Platz belegt. Immerhin waren 26 Teilnehmer am Start.

 

Neuer Generalkonsul

Witautas Shalis, Litauens neuer Generalkonsul, hat seine Amtsgeschäfte in Königsberg aufgenommen. Der sportliche Diplomat ist 45 Jahre alt, arbeitet seit 1993 für das Außenministerium seines Landes und war seitdem als 1. Sekretär der Planungsabteilung, als stellvertretender Vorsitzender der Abteilung für Asien, Afrika und Ozeanien sowie als 1. Sekretär der Botschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika tätig.

 

Chinesisches Konsulat

Viktor Tscherkessow, bevollmächtigter Vertreter des Präsidenten des Bezirkes Nordwest, hat bei einer Unterredung mit dem Konsulats in Königsberg vereinbart.