26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
24.11.01 In Kürze

© Das Ostpreußenblatt / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 24. November 2001


In Kürze


Königsberg: Moskau
läßt »den Rubel rollen«

Moskau stellt für das föderale Entwicklungsprogramm für das Königsberger Gebiet bis 2010 rund drei Milliarden US-Dollar bereit. Dies gab der Vizebeauftragte des russischen Präsidenten für die Region Königsberg, Andrej Stepanow (ehemaliger Hauptinspektor für das Leningrader Gebiet), bekannt. Drei Bereiche stünden im Vordergrund: Energie, Verkehr und Computertechnologie. Zunächst seien der Bau eines Wärmekraftwerks und einer Gasleitung sowie eine Modernisierung des Königsberger Hafens geplant. In Pillau werde ein Hafen für die Personenschifffahrt erbaut. Eine Fährverbindung zwischen Königsberg und St. Petersburg soll die Verbindung mit Rußland verbessern.


Auf zum Pfusch am Hindukusch!

Das Dilemma mit Osama ist zugleich ein deutsches Drama:
Ob man können müssen wollte, was man lassen dürfen sollte?
Zwischen Trieb und Frieden schwanken
ewigmorgig die Gedanken,  
denn auch linke Dignatare kommen in die Wechseljahre!
„Wollt ihr mir ins Mundwerk pfuschen?
Bring’ euch schon zum Hindukuschen!
Großer Bruder hat’s befohlen, geht ums Heiße-Kohlen-Holen!“
Sprach’s und ließ zusammenkratzen
Sieche selbst von Bettmatratzen, Schwangere vom Kreißsaal reißen,
 
um sie in die Schlacht zu schmeißen.
Linke Liga wär’ zerfleddert, würde Schröder schnöd geschreddert,
darum gab’s den Trick, den schlauen, mit der Frage ums Vertrauen!
Und so ist der Ritt gelungen, grüner Schatten übersprungen,
während bei Genoss- und -innen leidig Freudentränen rinnen.
Mehr und Merkel merken alle: War gemeint als Doppelfalle!
Westgewelltes Eiertänzeln blieb vergebliches Scharwenzeln,
und da alle sich bedienen an Partei-Räson-Rosinen,
 
werden wie gewohnt vergessen Deutschlands eigne Interessen ...
Pannonicus