20.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
02.11.02 / Zitate 

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 02. November 2002


Zitate 

"In der Alterssicherung muß der Beitragssatz deutlich unter 19 Prozent gesenkt und dauerhaft auf unter 20 Prozent begrenzt werden. An Leistungsbeschränkungen geht kein Weg vorbei." 

Dieter Hundt,

Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), in einem Beitrag für Die Welt

 

 

"Die Konjunkturlage ist schlecht. Wir müssen erneut mit erhöhten Risikorückstellungen rechnen. Wenn der Börsentiefstand bis zum Jahresultimo anhält, kann kein Finanzdienstleister in Deutschland ein glänzendes Betriebsergebnis vorlegen. Das wird sich in den ertragsabhänigen Steuern niederschlagen. ... unsere 50 Millionen Kundenverbindungen sind nach wie vor eine gute Ausgangslage für Verbesserungen innerhalb des Verbundes."

Dietrich H. Hoppenstedt, Sparkassenpräsident, in einem Interview mit der FAZ

 

 

"Der Standort Deutschland hat nach wie vor unbestrittene Stärken, doch wir haben zu hohe Steuern, zu hohe Lohnstückkosten und eine sehr inflexibele Arbeitswelt. Das größte Manko aber besteht darin, daß noch nicht allen klar ist, daß wir im globalen Wettbewerb stehen. Wir gehen unsere Probleme häufig immer noch so an, als ob es darum ginge, sie in Deutschland zu lösen, oder in den einzelnen Bundesländern." Peter Alexander Wacker,

Vorstand der Wacker-Chemie, einem mittelständischen Chemie-Unternehmen, das im Halbleitergeschäft tätig ist, in der FAZ

 

 

"Dschihad bedeutet niemals Gewalt. Wir bekämpfen Feuer mit Feuer. Wer uns bekämpft, wird bekämpft. Wenn Moslems den Islam verteidigen, dann ist das nicht Terrorismus. Terrorismus ist ein Monopol der Amerikaner ... Amerika terrorisiert den Islam, indem es den Juden hilft, Palästinenser umzubringen. Jetzt sind die nahe daran, Menschen im Irak umzubringen." Abu Bakar Ba'asyir,

indonesischer Islamprediger, der die Christen als niedere Tiere bezeichnet, in Die Welt

 

 

"Von den Gründungsvätern der Union stammt der Vorschlag "Vereinigte Staaten von Europa". Churchill hat diesen Namen verwendet, Jean Monnet auch. Das war gut nach dem Krieg, da ging es um den Wiederaufbau. Jetzt würde der Name wahrscheinlich so interpretiert, als wollten wir die USA kopieren. Das wollen wir nicht." 

Giscard d'Estaing, Präsident des Europäischen Verfassungskonvents und ehemaliger Präsident der Französischen Republik, zu allgemeinen Zielbestimmungen und der Namensgebung eines europäischen Staatenbundes im Spiegel