15.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
05.04.03 / Ostpreussen unter Preussens Dach

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 05. April 2003


Hans-Jürgen Mahlitz:
Ostpreussen unter Preussens Dach

Vor zwei Jahren, zum 300. Geburtstag des Königreichs Preußen, erlebten wir Erstaunliches: Nach Jahrzehnten der plumpen Verunglimpfung - Stichworte: Militarismus, Kadavergehorsam - erschien der Staat des Alten Fritz und des großen Bismarck endlich wieder in positivem Licht. Preußen stand auf einmal für Rechtsstaatlichkeit, für geistige Toleranz, für Anstand, Ehrlichkeit, Fleiß und Verantwortungsbewußtsein - eben für die legendären preußischen Tugenden. Daß die Sieger des Zweiten Weltkriegs und in ihrem Gefolge die umerzogenen Deutschen diese strahlende Seite Preußens so lange nicht hatten wahrhaben wollen, resultierte teils aus Geschichtsklitterung, teils aus bösartiger Siegermentalität, teils aber auch daraus, daß Preußen selbst in späteren Phasen seiner Geschichte das eigene Bild verdüstert hatte.

Immerhin - Preußen (die Idee Preußen!) war mit hoffnungsvollen Perspektiven ins 21. Jahrhundert gestartet. Zwar ist es nach der Euphorie des Jubiläumsjahres wieder etwas stiller geworden, zumindest aber gab es bislang keinen Rückfall in die alte, ideologische Verdammung.

Es waren auch solche Überlegungen, die Herausgeber und Redaktion geleitet haben, als es darum ging, diese Zeitung zukunftsfest zu machen. Daß dringender Handlungsbedarf bestand, hat der Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen vor einer Woche an dieser Stelle hinreichend deutlich gemacht; es gab nur die Alternative, in Ehren (also unter dem alten, ehrenwerten Titel) unterzugehen oder ein neues Dach zu errichten, unter dem alles, was sich mit dem Begriff "Heimat Ostpreußen" verbindet, weiterleben kann.

Damit war die Richtung vorgegeben: Ostpreußen war das Kernland Preußens, in seiner Hauptstadt Königsberg hatte sich Preußens erster König die Krone aufgesetzt, wer Preußen sagt, meint immer auch Ostpreußen. Daher führt diese Zeitung seit fast zwei Jahren den Untertitel Preußische Allgemeine Zeitung, daher wird sie in zwei Wochen diesen Namen als Haupttitel führen.

Was ändert sich für die langjährigen Abonnenten, denen wir an dieser Stelle für ihre Treue danken? Wird ihnen - sozusagen in Raten - ihr geliebtes Ostpreußenblatt weggenommen, und damit ein Stück Heimat? Nein, im Gegenteil: Sie bekommen noch etwas hinzu. Wenn Sie diese Folge durchblättern, werden Sie feststellen, daß die Rubriken "Ostpreußen heute" und "Ostpreußische Familie" um eine volle Seite erweitert wurden. Ferner arbeiten wir intensiv daran, die Berichterstattung aus der Heimat und aus den LO-Gliederungen qualitativ weiter zu verbessern. Genauso wichtig aber ist folgender Aspekt: Nur unter dem Dach der Preußischen Allgemeinen Zeitung kann Ostpreußen überleben, mit seiner großen, jahrhundertealten Geschichte, mit seiner bitteren Gegenwart und mit einer hoffentlich irgendwann wieder besseren Zukunft. Alles andere wäre gleichbedeutend mit dem Todesurteil für alle Ideale, denen die LO verpflichtet ist.