21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.04.03 / Viel zu speziell / Amerikas Gründerväter anders aufgezeigt

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 26. April 2003


Viel zu speziell / Amerikas Gründerväter anders aufgezeigt

Joseph Ellis' preisgekrönter Bestseller - er erhielt 2001 den Pulitzerpreis für dieses Werk - "Sie schufen Amerika - Die Gründergeneration von John Adams bis George Washington" ist nun auch in deutscher Sprache erhältlich. Ellis, der in Massachusetts als Professor tätig ist, gilt als einer von Amerikas erfolgreichsten Historikern. In seinem neusten Werk nimmt er sich der Geschichte der Gründergeneration an. John Adams, Aaron Burr, Benjamin Franklin, Alexander Hamilton, Thomas Jefferson, James Madison und George Washington sind die Staatsmänner, die im Mittelpunkt seiner Ausführungen stehen. Anhand von sechs besonderen Ereignissen, in denen sich die Lebensläufe dieser Männer überschnitten, vertieft er sich in die Anfangsphase der damals noch jungen Vereinigten Staaten von Amerika. Die Kapitel lauten "Das Duell", "Das Dinner", "Das Schweigen", "Der Abschied", "Die Zusammenarbeit" und "Die Freundschaft". So ist dann beispielsweise auch "das Duell" zwischen Burr und Hamilton Ausgangspunkt, um die Beziehungen der beiden Staatsmänner zueinander und ihr Wirken für die amerikanische Nation deutlich zu machen.

Ellis' ungewöhnliche Art, anhand von einzelnen Ereignissen Geschichte zu deuten, ist durchaus reizvoll, allerdings gerät er dabei zu sehr ins Detail und ins Alltägliche, so daß der Leser das große Ganze aus dem Auge verliert. Was den nationalbewußten amerikanischen Kritikern einen Pulitzerpreis wert war, wird in deutschen Augen eher durchschnittlich bewertet werden. Ein Grund hierfür mag sein, daß der deutsche Leser weder das nötige Vorwissen noch die erforderliche Begeisterung für die Materie mitbringt, um Ellis' Ausführungen vollständig folgen zu können. Da Ellis ziemlich weitschweifig und auch umständlich an die Geschichte herangeht, sich dabei aber nur auf wenige Personen und ihr Verhältnis untereinander beschränkt, hat der Leser nach der Lektüre zwar etwas über einzelne Biographien erfahren, jedoch nichts über die Gründerzeit an sich. Zu speziell für das deutsche Lesepublikum! E. B.

Joseph J. Ellis: "Sie schufen Amerika - Die Gründergeneration von John Adams bis George Washington", C. H. Beck, München 2002, geb., 373 Seiten, 24,90 Euro