21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.04.03 / Besondere Deutsche / Und ihre Leistungen, die die Welt nachhaltig veränderten

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 26. April 2003


Besondere Deutsche
Und ihre Leistungen, die die Welt nachhaltig veränderten

Es wäre besser, nicht über das Kapital zu schreiben, sondern zu lernen, wie man mit dem Kapital umgeht", schrieb die Mutter von Karl Marx an ihren in der Theorie zwar großen, im praktischen Leben jedoch ständig am Existenzminimum lebenden Sohn.

Der Historiker S. Fischer-Fabian, der seine Kindheit in Berlin, Jugendjahre in Königsberg und Universitätsjahre in Heidelberg verbrachte, beschreibt in seinem Buch "Sie veränderten die Welt" die Leistungen von 15 großen Deutschen. Er beginnt seine Ausführungen mit Arminius und fragt auch, was gewesen wäre, wenn die Römer mit ihrer Zivilisation nicht verdrängt worden wären. Danach nimmt er sich Otto des Großen, Friedrichs II. von Hohenstaufen sowie Friedrichs dem Großen an. Sie sind die einzigen Herrscher, die nach Ansicht des Autors die Welt im positiven Sinne grundlegend verändert haben. Von da ab zählen für ihn die Ideenträger. Johannes Gutenberg, Nicolaus Copernicus, Martin Luther, Immanuel Kant, Schiller und Goethe, Alexander von Humboldt, Richard Wagner, Karl Marx, Otto von Bismarck, Robert Koch und Albert Einstein sind für S. Fischer-Fabian die wichtigsten Deutschen. In ihren jeweiligen Arbeitsgebieten haben sie Besonderes geleistet. Lebendig und in für einen Historiker schon ungewöhnlich salopper Sprache bringt der Autor dem Leser die beruflichen Leistungen, aber auch die privaten Lebenswege dieser großen deutschen Männer nahe. So wird der als äußerst gefühlskalt und distanziert geltende Bismarck durch die Bemerkung "Das größte Glück meines Lebens war, daß Gott mir keines meiner Kinder nahm" ein wenig menschlicher, während der verheiratete Richard Wagner aufgrund seiner zermürbenden Liebschaft zu Cosima von Bülow und seines ausgeprägten Hangs zum Luxusleben nicht gerade ein Sympathieträger war.

S. Fischer-Fabian führt ansprechend durch die Biographien berühmter Deutscher, doch leider mindert dieser sehr unterhaltsame Stil die historische Qualität des Werkes. Schade! Rebecca Bellano

S. Fischer-Fabian: "Sie veränderten die Welt - Lebensbilder aus der deutschen Geschichte", Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 2002, geb. 351 Seiten, 22 Euro