15.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.04.03 / Quer durchs Beet / Personalien

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 26. April 2003


Quer durchs Beet / Personalien

Evangelische Kirche der Union vorm Ende

Die Evangelische Kirche der Union (EKU) stellt zum 1. Juli ihre Arbeit ein und geht dann in die Union Evangelischer Kirchen (UEK) über, der auch fast alle Kirchen der Arnoldshainer Konferenz (AKf) angehören werden. Das beschloß die Synode am 12. April in Berlin. Damit geht eine lange preußische Tradition zu Ende.

Die Geschichte der 1953 als Nachfolgerin der Evangelischen Kirche der altpreußischen Union gegründete EKU läßt sich bis in die Zeiten Friedrich Wilhelms III. zurückverfolgen, der es leid war, daß er als Calvinist nicht mit seiner geliebten lutherischen Ehefrau Luise gemeinsam das Abendmahl besuchen konnte. Er zog daraus die Konsequenz, daß er den Zusammenschluß von Calvinisten und Lutheranern in seinem Königreich verordnete. Im Jahre 1817 erfolgte die Vereinigung der lutherischen und reformierten Kirchen in Preu

 

Bundeswehr wird muslimischer

Zwischen 600 und 700 Moslems dienen derzeit bei der Bundeswehr. Bereits in den nächsten zehn Jahren könnte diese Zahl auf 12.000 ansteigen. Damit gewinnen die drei folgenden Probleme an Bedeutung: Wie soll die Militärseelsorge erfolgen? Wie soll die schweinefleischfreie Lebensmittelversorgung sichergestellt werden? Wie sollen die täglich fünf Gebetszeiten mit dem Dienstplan in Einklang gebracht werden?

 

Gesammeltes vom Informationsminister

Mohammed Said el Sahaf, der umtriebige irakische Informationsminister, hatte uns schon in der Folge 15 auf dieser Seite beschäftigt. Nun hat sich die evangelische Nachrichtenagentur idea der Mühe unterzogen, eine Sammlung von Zitaten dieses Regierungsmitgliedes aus der Zeit des Irakkrieges zusammenstellen. Hier das Ergebnis: "Der Irak wird nicht besiegt werden. Der Irak hat jetzt schon den Sieg erreicht - von ein paar technischen Einzelheiten abgesehen." "Wir werden sie alle abschlachten." "Unsere erste Einschätzung ist, daß sie alle sterben werden." "Allah wird durch die Hände der Iraker ihre Bäuche in der Hölle braten."

 

 

Weltkulturerbe

Die Dinger werden hübsch markiert,

damit man sie erkenne -

vielleicht auch daß, wer bombardiert

sowie nach fremden Gütern giert,

sich gar nicht erst verrenne.

Demnächst Damaskus, Teheran?

Belanglos ist das Fragen,

denn alle trifft es irgendwann,

wir waren schließlich auch schon dran

und kennen solche Lagen.

Den Hütern alter Werte sei

daher von mir empfohlen:

Erspart euch all die Plackerei

und gebt aus freien Stücken frei

das Erbe, eh sie's holen!

Wie vieles, was schon im Tresor,

kann's nimmer dann verderben.

Vergeht euch dennoch der Humor,

so holt den Katalog hervor

und träumt mit euren Erben.

Pannonicus