19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
02.08.03 / Meldungen

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 02. August 2003


Meldungen

SWG-Vortrag

Freiburg - Der Freiburger EK-Verlag plant die Veröffentlichung eines umfangreichen Buches "Die ostpreußischen Kleinbahnen". Darin stellt der Autor Jörg Petzold zum Beispiel die Haffuferbahn, die Rastenburger, Treuburger, Lycker und Pillkallner Kleinbahnen wie auch die Königsberg-Cranzer Eisenbahn ("Zu den Möwen an die See - mit Samlandbahn und KCE") vor. Sollte ein Leser oder eine Leserin der Preußischen Allgemeinen Zeitung im Fotoalbum noch eine Aufnahme mit einer dieser Bahnen im Hintergrund finden, so würde sich der EK-Verlag über eine kurzzeitige Überlassung des Originals zum Abfotografieren freuen. Eine unversehrte Rücksendung ist garantiert. Nähere Informationen erteilt André Marks, EK-Verlag GmbH, Postfach 500 111, 79027 Freiburg.

 

Ausstellung

Potsdam - Unter dem Titel: "Kaiserschloß Posen. Von der ‚Zwingburg im Osten' zum Kulturzentrum Zamek in Poznan" läuft vom 3. August bis 12. Ok- tober eine Ausstellung in den "Roten Kammern" des Neuen Palais von Sanssouci. Anlaß für diese Gemeinschaftsausstellung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) und des Kulturzentrums Zamek in Poznan sind die 750-Jahr-Feier von Poznan und das im Land Brandenburg veranstaltete Europa-Jahr. Das Schloß ist heute als Kulturzentrum Zamek mit Ausstellungsräumen, Theater, Kinos und Ateliers ein Ort der Kultur und des internationalen Austausches.

 

Auszeichnung für Cartoonisten

Frankfurt/Main - Die beiden 1937 in Danzig und Tallinn (Reval) geborenen Schriftsteller und Cartoonisten Karl Friedrich Waechter und Robert Gernhardt sowie Friedrich Wilhelm Bernstein, Bernd Eilert, Peter Knorr und Chlodwig Poth sind im Kaisersaal des Frankfurter Römers mit dem 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet worden. Ein weiteres Mitglied der Künstler- und Autorengruppe "Neue Frankfurter Schule", Eckhard Henscheid, hatte den Preis aus Prinzip abgelehnt. Waechter ist der Sohn des Danziger Justizrates Eduard Waechter und ist auch durch seine Kinderbücher und Fernsehsendungen bekannt geworden.

 

Seminar

Pinneberg - Vom 29. bis 31. August treffen sich Interessierte an der "Deutsch-russischen Kulturbewegung von der Goethezeit bis zur Gegenwart" im Gartenhaus, Tangstedter Landstraße 22, 25421 Pinneberg, Telefon (0 41 01) 2 24 86. Unter den Referenten ist Professor Wladimir Gilmanow von der Staatsuniversität Königsberg. Er spricht über "Die Aktualität Goethes für die russische Geistesgeschichte" sowie über "Leben und Werk der wirkungsmächtigen Denker aus den vormaligen ostdeutschen Provinzen" wie etwa Hamann, Herder, Schopenhauer und Schleiermacher. Auch wird er sein neues Buch über den Philosophen Johann Georg Hamann aus Königsberg vorstellen. Die Literaturwissenschaftlerin Dr. Marianne Beese aus Rostock beschäftigt sich mit dem widerspruchsvollen Verhältnis zur Tradition in der russischen Literatur. Günter Pahl wird sich mit dem pantheistischen Impuls in der Sprachkunst Goethes befassen und Dr. Margarete Diercks mit dem Schriftwechsel zwischen Goethe und Schiller. Die Vorträge werden von einem russisch-ukrainischen Musiktrio umrahmt.

 

Oberschlesisches Landesmuseum

Ratingen-Hösel - Bis zum 10. September zeigt das Oberschlesische Landesmuseum, Bahnhofstraße 62, 40883 Ratingen-Hösel, Telefon (0 21 02) 96 50, die Ausstellung "Geistige Räume" von Christof Heyduch. Der 1927 in Breslau geborene Bühnen- und Kostümbildner zeigt Entwürfe zu den Stücken "Feuriger Engel" (Prokofieff), "Don Carlos" (Verdi), "Zauberflöte" (Mozart), "Widerspenstige Zähmung" (Shakespeares).