05.03.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
08.11.03 / Neue Kinderbücher übers Großwerden und Einschlafen

© Das Ostpreußenblatt / Preußische Allgemeine Zeitung / Landsmannschaft Ostpreußen e.V. / 08. November 2003


Einfühlsam erzählt
Neue Kinderbücher übers Großwerden und Einschlafen

Genau betrachtet ist sie eine kleine Zicke, frech, maulig und immer weiß sie alles besser, diese Annabella Klimperauge. Doch richtig böse sein kann man ihr nicht, schließlich ist sie eine Puppe, eine abenteuerlustige dazu. Mit dem Stofflöwen Leo, der arg verliebt ist in Lila, mit dem Neuen, der sich bald in diese lustige Truppe integriert und Klaus Teddy heißt, mit den Zwillingen Hanni und Nanni, die alles gemeinsam machen, erlebt Annabella Klimperauge so manches gefährliche Abenteuer. Es sind Geschichten vom Großwerden, von Freundschaft, aber auch von Trennung und erster ganz zarter Liebe, die Jutta Richter in ihrem mit Illustrationen von Ulrike Möltgen versehenen Buch Annabella Klimperauge - Geschichten aus dem Kinderzimmer (Hanser Verlag, München. 152 Seiten, geb. 12,90 Euro; ab 5 Jahre) da erzählt. Mit viel Humor und Einsicht in die Seele eines Kindes schreibt die Autorin, die bereits mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde.

Einfühlsam ist denn auch ein anderes bei Hanser erschienenes Buch von Jutta Richter. In An einem großen stillen See (64 Seiten mit Illustrationen von Susanne Janssen, geb., 14,90 Euro; ab 5 Jahre) erzählt sie von den Nöten eines Kindes, das nicht einschlafen mag. Erst als es einem alten Mann begegnet, der den gleichen Kummer hat und sie sich gegenseitig Geschichten von den 14 Engeln aus dem Lied erzählen, geht es beiden besser. Wenn auch die Illustrationen ein wenig furchterregend wirken - eben einem schlimmen Traum entsprungen - , so sind die Geschichten dennoch tröstlich, nicht nur für Kinder, sondern für alle, die nächtelang wachliegen und sich dennoch die Seele eines Kindes bewahrt haben. SiS