20.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.01.04 / Neuer Vorsitz Deutsche Burschenschaft

© Preußische Allgemeine Zeitung / 03. Januar 2004

Neuer Vorsitz Deutsche Burschenschaft

Die Rostocker Burschenschaft Obotritia hat für die Amtszeit 2003/2004 den Vorsitz der Deutschen Burschenschaft übernommen. Damit wird der traditionsreiche Akademikerverband erstmals seit mehr als 70 Jahren wieder von einer mitteldeutschen Universität aus geführt. Die Rostocker Obotritia, die nach dem Zweiten Weltkrieg im Hamburger Exil weiterarbeitete, kehrte unmittelbar noch im Wendetrubel wieder an die Warnow zurück und nahm dort offiziell 1991 ihren Betrieb wieder auf. Während viele ehemals mitteldeutsche Studentenvereinigungen nicht mehr die Kraft zur Heimkehr hatten, entwikkelte sich die traditionsreiche meck-lenburgische Verbindung in Rostock so gut, daß man stark genug war, den Verbandsvorsitz zu übernehmen.

Die Rostocker Obotritia, die im Januar 1883 gegründet wurde, zählt derzeit rund knapp 140 Mitglieder, davon sind etwa 30 Studenten. RL