19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
13.03.04 / Esel Choco und die Pilger / Carmen Rohrbacher über ihre Erlebnisse auf dem Jakobsweg

© Preußische Allgemeine Zeitung / 13. März 2004

Esel Choco und die Pilger
Carmen Rohrbacher über ihre Erlebnisse auf dem Jakobsweg

In "Wandern auf dem Himmelspfad - Eine Frau unterwegs auf dem Jakobsweg durch Frankreich und Spanien" berichtet Carmen Rohrbach von ihren Erlebnissen auf dem Pilgerweg, welcher zum Grab des heiligen Jakob führ- te. Jakob, auch Santiago genannt, war Fischer, bis Jesus ihn rief und er seinem Herrn folgte. Als erster Apostel erlitt Jakob das Martyrium. Auf Befehl des römischen Statthalters Herodes Agrippa I. wurde er im Jahr 44 in Jerusalem enthauptet.

Begleitet wird Carmen Rohrbach auf ihrer erlebnisreichen Reise von den Pyrenäen bis Santiago de Compostela von ihrem treuen Packesel Chocolat, den sie liebevoll Choco nennt.

Vielen anderen Menschen, welche den beschwerlichen Weg aus verschiedensten Beweggründen auf sich nehmen, begegnet sie auf ihrer Pilgerreise.

Die Jakobsmuschel ist das Symbol für den Pilgerweg. Als immer wiederkehrendes Zeichen am Wege dient sie der Pilgerin und ihrem Begleiter Choco als Wegweiser.

Die Autorin versucht durch dieses Buch dem Leser die Empfindungen und Eindrücke, die diese Reise bei ihr hinterlassen hat, zu vermitteln. Detailgetreu beschreibt sie Landschaften, Wetterumschwünge, Kathedralen und Kapellen, die sie besichtigt, und Herbergen, in denen sie für die Nacht Zuflucht findet.

Ferner schildert sie die Unterhaltungen mit anderen Pilgern, mit denen sie über Themen wie die Vergänglichkeit des Lebens diskutiert und die Frage der Authentizität des Jakobspfades und der Person an sich erörtert. Lustige Begebenheiten um den Esel Choco lockern dabei die Handlung auf und sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ernst und Humor.

Ein interessantes und aufschlußreiches Buch, welches perfekt in dieses Jahr paßt, da es sich bei unserem Jahr 2004 um ein Heiliges Jahr für alle Katholiken - und insbesondere Jakobspilger handelt. Denn jedes Jahr, in dem der Tag des heiligen Jakob auf einen Sonntag fällt, gilt als heilig. Das bedeutet, daß auch in diesem Jahr am 25. Juli der Erzbischof von Santiago de Compostela die ansonsten zugemauerte Heilige Pforte der Kathedrale mit einem silbernen Hammer öffnen wird.

Dieses Buch veranschaulicht in Gestalt eines Reiseberichts die positiven und negativen Seiten, die emotionalen Hochs und Tiefs solch unserer modernen schnellen Welt so bizarr erscheinenden Pilgerreise. A. Ney

Carmen Rohrbach: "Wandern auf dem Himmelspfad - Eine Frau unterwegs auf dem Jakobsweg durch Frankreich und Spanien", Frederking & Thaler, München 2004, broschiert, 496 Seiten, 56 Farbfotos, 20 Euro


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren